Tochter ist Kandidatin

"Dschungelcamp": Das sagt Blanco

Am Freitag wurde bekannt, dass Roberto Blancos Tochter Patricia im kommenden Jänner ins RTL-"Dschungelcamp" einzieht. Die 43-Jährige ist bekanntlich nur schlecht auf ihren berühmten Vater zu sprechen. Man munkelte, dass der Schlagersänger ob ihrer Redefreudigkeit in familiären Angelegenheiten nun vermehrt schlechte Presse zu fürchten habe. Gegenüber der BILD Zeitung gibt sich Roberto Blanco nun ganz cool: „Was Patricia macht, interessiert mich so wenig wie der Schnee vom letzten Jahr. Sie ist eine erwachsene Frau und muss wissen, was sie tut. “, so der 77-Jährige.

Schlechtes Verhältnis
Mit ihrem "Dschungel"-Vorhaben dürfte sich Patricia Blanco auch nicht an ihren Vater gewandt haben. „Sie hat mich 20 Jahre nicht um Rat gefragt und hat es auch jetzt nicht getan“, klärt Blanco auf. Klingt weiterhin nach dicker Luft zwischen Vater und Tochter. Der Grund für ihre Teilnahme an der Dschungel-Show sollen finanzielle Schwierigkeiten sein. Patricia Blanco wohnt bei ihrer Mutter Mirelle, die zuletzt über ausbleibende Unterhaltszahlungen ihres Ex-Mannes Roberto Blanco klagte.

Video zum Thema Patricia: „ Habe viel Gewalt erlebt!"

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.