Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi Gelungene Urwald-Premiere für Mausi

Ich bin ein Star...

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

© RTL

Gelungene Urwald-Premiere für Mausi

Erster Tag der Dschungelshow auf RTL: Christina Lugner (40) hält Österreichs Farben hoch. Statt „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ überraschte sie mit dem Motto „Ich bin fürsorglich und helfe allen". Siegertaktik?

Aufstehen, Koffer packen, frühstücken und ab ins Abenteuer. Punkt 6 Uhr Ortszeit wurden die neuen Kandidaten der RTL-Ekelshow per Helikopter in den Dschungel verfrachtet. Damit begann die (erste) große Stunde für „unser“ Mausi, der monatelang so glücklosen Ex-Gattin des PR-Genies Richard Lugner (76). Nun löst sie sich aus seinem Schatten.

Günther zu schwer
Erster Aufreger bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“, dessen Premiere 2008 am Freitag on air ging: Der schuldenbeladene deutsche Schauspieler Günther Kaufmann (61) durfte nicht mit, weil er bei seinem Gewicht geschwindelt hatte – statt 117 wog der Ex-Knacki-Kandidat satte 123 Kilo. Er musste mit einem dritten Heli nachgereicht werden.

Marsch zum Camp
In der etwas gekünstelten TV-Wildnis marschierten die gut dotierten „Versuchskaninchen“ in zwei Gruppen zum Camp. Mausis Mannschaft erreichte das künftige Heim für bis zu zwei Wochen erst 45 Minuten später. Denn: Partygirl Giulia Siegel (34) und Ex-Quizonkel Peter Bond (56) hatten sich in der Wildnis prompt verletzt.

Mausi als Sanitäterin
Erste glänzende Gelegenheit für La Lugner, sich edel, hilfreich und gut in Szene zu setzen. Mütterlich versorgte sie ihre ma­roden Mitstreiter um Geld, Ruhm und Wiedererkennung.

Per Brief erfuhr die Gruppe, dass die deutsche Ex-Ansagerin Gundis Zambo (42) zur ersten Teamleaderin bestimmt wurde. Ihr erster Auftrag führte zur ersten Großtat der Wienerin und zur Fassungslosigkeit beim Ex-Mann: Wäsche waschen!

Sie schaffte es, obwohl sie in 17 Jahren Ehe mit Richard Lugner nicht einmal gewusst hatte, wie und wo man die Waschmaschine aufdreht ...

Für die erste Prüfung wurde strafweise Fett-Flunkerer Günther Kaufmann erkoren.

Erster Härtetest
Beim Unglücksrad wurde der Farbige, der schon einmal (zu Unrecht) wegen Auftragsmordes einsaß, aufs Rad gepflanzt. Unter ihm: Aale, Kakerlaken und Mehlwürmern. Statt Reis gab’s am ersten Tag ein Festessen: Kürbis, blaue Kartoffeln, Butterbohnen. Am Samstag winken bei der Happy Hour dafür lebendige Köstlichkeiten: Cocktails aus Käfersaft, Ameisen & Co. Wie weit geht Christina noch?

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/tv/ibes.php.

Prominente Stimmen zu Mausis Dschungelnummer

Richard Lugner, Ex-Mann

"Auch, wenn die ersten Meldungen und Bilder aus dem Dschungelcamp das Mausi als fürsorglich und liebenswürdig erscheinen lassen, ändert das nur wenig an meiner grundsätzlichen Haltung zum Format und zu ihrer Teilnahme: Es ist alles so furchtbar. Es ist alles so unendlich grauslich
Offensichtlich braucht sie das Geld so dringend – oder, wie ich aus eigener Erfahrung weiß: Sie liebt Geld über alles, weshalb sie dafür auch alles tut. Sogar, wie ich überrascht erfahre, Wäsche waschen.
Denn während unserer 17-jährigen Ehe hatten wir zwar eine Waschmaschine daheim, aber sie konnte sie nicht ein einziges Mal selber einschalten. Das musste immer die Putzfrau machen. Sie hat es in dieser Zeit nicht einmal geschafft, das eigene Bett zu machen. Na bravo! "

Franz Geisslhofer, Lugner-Partner

"Für Christina ist es eine Riesenherausforderung und extrem spannend, auf diese Art einmal ihre eigenen Grenzen kennenzulernen. Jetzt hat sie die Chance, sich so zu präsentieren, wie sie eigentlich immer schon war und wirklich ist: sozial, liebenswert und hilfsbereit. Ich bin der Überzeugung, dass dieses Abenteuer für ihr Image und für ihren Marktwert von größter, positiver Wichtigkeit ist."

Wolfgang Lorenz, ORF-Programmdirektor

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! ist punktgenau ein Programm, in das wir bewusst erst gar nicht reinwollen. Hier werden jenseits von Anstand und Würde Menschenbilder produziert, die unerträglich sind. Nicht zufällig braucht’s den Dschungel als Kulisse, um den Unterschied zwischen Mensch und Tier möglichst zu verwischen."

Florian Scheuba, Kabarettist

"Der Jammer an diesem Programm ist: Selbst wenn man es nie und nimmer einschalten würde, kommt man medial nicht davon. Aber, was meine Lebensqualität wirklich trübt, ist der doppelte Schlag gegen den Tierschutzgedanken. Erst sind die Spenden nicht absetzbar, und jetzt müssen auch noch unschuldige Maden über Mausi Lugner kriechen."

Birgit Sarata, Sängerin

"Ich lach mich kaputt. Für Geld tun anscheinend manche Menschen alles. Denn, wenn die Mausi das nicht fürs Geld macht, dann sollte sie es wenigstens spenden. Ich selbst würde nie ins Dschungelcamp gehen. Ich glaube, meine Umgebung würde mich für geisteskrank erklären und einweisen lassen – und ich hätte es dann verdammt schwer, aus der geschlossenen Anstalt wieder rauszukommen."

La Hong, Designer

"Ich glaube, dass es gut ist, ab und zu in den Dschungel zu gehen. Für jeden von uns. Dann weiß man, was das Leben bedeutet. Kakerlaken essen ist doch nicht gefährlich! Hätte ich die Zeit dazu, würde ich das vielleicht sogar selber machen. Aber es gibt zum Glück schon noch Sinnvolleres zu tun..."

Christoph Fälbl, Schauspieler

"Es ist schlimm genug, dass ich öffentlich tanzen werde. Aber ins Dschungelcamp ginge ich nie, weil es auf dieser Welt einfach nicht mehr so viel Geld gibt."

Alle Fotos: (c) RTL

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.