Sonderthema:

Chelsea Handler

"Irre": Aniston-BFF ätzt über Jolie

Chelsea Handler nimmt sich nie ein Blatt vor den Mund und sie ist eine der besten Freundinnen von Jennifer Aniston. Deswegen ist es keine große Überraschung, dass sie die Brangelina-Trennung in ihrer Netflix-Show ausgesprochen bissig kommentierte. Klar, dass Angelina Jolie dabei nicht gut wegkam. Handler bezeichnete sie als Irre, die Brad Pitt in die Sucht getrieben hat.

Alk wegen Angie?

"Es gab Gerüchte, dass ein Teil des Problems war, dass Brad angeblich zu viel trinkt und kifft", setzte die Komikerin zum Angriff auf Angie an, "Ich frage mich, warum er sich betäuben musste." Chelsea mutmaßte, dass es daran liegen könnte, dass er die letzten zwölf Jahre gerne am Comer See mit George Clooney und Matt Damon abgehangen wäre, statt in einem Haus mit 85 Kindern, die 15 verschiedene Sprachen sprechen, festzustecken. 

"Verdammte Irre"

Doch sie war noch nicht fertig mit Jolie: "Oh ja, und weil er eine verdammte Irre geheiratet hat, darum." 

Bereit für die Hochzeit

Dann wurde es etwas harmloser. Chelsea Handler witzelte über Brangelinas Versprechen, erst zu heiraten, wenn jeder das Recht dazu habe: "Und ich habe immer gesagt, ich werde erst heiraten, wenn sie sich scheiden lassen. Ich nehme jetzt offiziell Anträge an. Ich bin bereit." 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.