Nach Scheidung: Jetzt spricht Brad Pitt

Hollywoodstar "sehr traurig"

Nach Scheidung: Jetzt spricht Brad Pitt

"Was am meisten zählt ist das Wohlbefinden unserer Kinder".

Hollywoodstar Brad Pitt zeigt sich betrübt über die von seiner Frau Angelina Jolie eingereichte Scheidung. "Ich bin sehr traurig darüber, aber was am meisten zählt ist das Wohlbefinden unserer Kinder. Ich bitte die Presse darum, ihnen den Raum zu geben, den sie in dieser schwierigen Zeit brauchen", teilte Pitt dem "People"-Magazin laut einem Bericht vom Dienstag mit.

Jolie habe die Scheidung "zum Wohl der Familie" eingereicht, sagte ihr Anwalt dem Blatt zufolge. Sie werde zu der Entscheidung öffentlich vorerst keine Stellung beziehen und bitte darum, ihre Privatsphäre zu achten.

Unter dem Spitznamen "Brangelina" galten Pitt und Jolie jahrelang als das Hollywood-Traumpaar. Die beiden hatten sich im Jahr 2004 bei den Dreharbeiten zur Actionkomödie "Mr. and Mrs. Smith" kennengelernt, damals war Pitt noch mit Jennifer Aniston verheiratet. In dem Film spielen sie ein Agenten-Ehepaar, das sich gegenseitig eliminieren soll. 2015 waren sie ein zweites Mal als Ehepaar im Kino zu sehen - in dem Ehedrama "By the Sea".