Lady Gaga & Co von Hackern ausspioniert

Pikantes Promi-Material

 

Lady Gaga & Co von Hackern ausspioniert

Ein 17-jähriger Duisburger soll gemeinsam mit einem 23-jährigen aus Wesel E-Mail-Konten, Dateien und Kreditkarteninformationen internationaler Künstler gehackt haben, wie die „Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung“ („NRZ“, Mittwochausgabe) berichtet.

Die jungen Hacker erschlichen sich Zugriff auf private Fotos, Passwörter und sogar unveröffentlichte Musiktitel. Mit dem gestohlenen Material sollen sie Künstler, Manager und Plattenfirmen unter Druck gesetzt haben.

Unveröffentlichte Musiktitel
Damit hatten die Computerfreaks sogar Einfluss auf die Veröffentlichung neuer Alben: Die Industrie hat diese teilweise früher als geplant auf den Markt geworfen, um die unkontrollierte Verbreitung der Songs zu unterbinden.

Erste Promi-Liga betroffen
Von den Machenschaften der beiden Jungs waren auch internationale Topstars betroffen: Die Liste reicht von Justin Timerlake, Kesha und Kelly Clarkson bis hin zu Lady Gaga.

Sex-Fotos entdeckt
Als sie die Rechner der Hacker durchforsteten, kamen die Ermittler aus dem Stauen nicht mehr heraus: Sex-Fotos einer gefeierten Musikerin, Bilder einer operierten Promi-Brust und fast 10.000 unveröffentlichte Songs kamen zutage.

Der Ermittlungsakt der Polizei umfasst mittlerweile 1000 Seiten. Die mutmaßlichen Täter engagieren sich in einer Hacker-Gruppe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.