Nick:

Abschied von Schwester

Nick: "Niemand erzählte mir vom Begräbnis"

Es war ein großer Schock, als die erst 25-jährige Schwester von Nick Carter überraschend verstarb. Bald wurde vermutet, eine Drogen-Überdosis sei die Todesursache gewesen. Am Sonntag fand die Beerdigung im kleinen Rahmen statt. Die Familie kam zusammen, um sich von Leslie zu verabschieden. Nur Nick Carter fehlte. Er gab stattdessen ein Konzert - aber warum?

Kein Familienzusammenhalt
Gegenüber TMZ gestand der Sänger: "Niemand hat mir vom Begräbnis erzählt.“ Er wäre wirklich gerne zur Beerdigung gekommen. "Aber die Dynamik in unserer Familie war schon immer sehr kompliziert“, erklärte er kryptisch. Ein Insider meint, Nick hätte das Gefühl gehabt, dass man ihn nicht dabei haben wollte.

Auftritt statt Begräbnis
"Mit dem Verlust meiner Schwester sind so viele Emotionen verbunden. Ich versuche jetzt einfach nur gesund, positiv und fokussiert zu bleiben", erklärte Nick Carter weiter. Auf seiner Homepage gibt er darüber hinaus zu verstehen: "Aufzutreten tut mir gut und ich widme den Rest der Tour meiner Schwester, weil sie es immer liebte, mich auf der Bühne zu sehen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum