Lara-Sophie ist da

Lara-Sophie ist da

Götschl: Babyfreuden statt Olympia

Es ist der allergrößte Erfolg der Renate Götschl. Am Sonntag, exakt um 13.24 Uhr, hat die Ex-Skirennläuferin erstmals ein Kind zur Welt gebracht. Tochter Lara-Sophie ist 54 Zentimeter groß, 3,316 Kilogramm schwer und kerngesund – auch Renate ist wohlauf.

„Es ist ein besonderes Erlebnis, das mit nichts anderem vergleichbar ist. Wir sind überglücklich, dass alles gut gegangen ist“, sagt Vater Hannes Kargl im Interview mit ÖSTERREICH (siehe unten).

„Speed-Queen“ Götschl: Babyfreuden statt Olympia
Das bisschen Wehmut, das die 34-jährige Götschl vergangenen Sommer bei ihrem Rücktritt aus dem Rennsport verspürte, ist nun endgültig Schnee von gestern. Immerhin hat die Steirerin in ihrer Karriere 24-mal in der Abfahrt triumphiert, ein Mal den Gesamtweltcup sowie elf WM- und Olympia-Medaillen gewonnen. Und diesen Winter hätte sie bei den Olympischen Spielen in Vancouver ein letzte Mal angreifen wollen.

Doch dann kam alles anders. Im Sommer 2009 trat Götschl zurück und konzentrierte sich voll und ganz auf die nahende Mutterrolle. Samstagabend war es dann soweit. „Ich habe schon geschlafen, allerdings nur eine halbe Stunde. Kurz nach Mitternacht hat mich die Renate dann geweckt und gesagt ‚Jetzt geht es los‘“, erzählt der frischgebackene Papa.

Für Ski-Nachwuchs ist nun gesorgt: Auch Herbst Vater
Zwölf Stunden später wurde Lara-Sophie geboren. Kargl: „Es war schon anstrengend für die Renate. Sie hat das aber sehr gut gemacht.“ Die Tochter sei optisch „ein wunderschöner Mix aus uns beiden“, so Kargl. Wiewohl die Hebamme in den ersten Sekunden nach der Geburt schnippisch anmerkte: „Die Nase hat sie aber vom Papa.“ Wie Mama Renate war auch Lara-Sophie pfeilschnell – eigentlicher Geburtstermin wäre Montag gewesen.

Doch nicht nur im Hause Götschl wird gefeiert: Auch Slalom-Ass Reinfried Herbst konnte sich am Freitag über Nachwuchs freuen: Er und seine Manuela sind Eltern der kleinen Lilly geworden.

ÖSTERREICH: Wie haben Sie die Geburt Ihrer Tochter erlebt?
Hannes Kargl: Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, das mit nichts zu vergleichen ist. Die Geburt hat insgesamt zwölf Stunden gedauert, es war sehr anstrengend für Renate. Ich war die ganze Zeit dabei. Nun sind wir alle überglücklich.
ÖSTERREICH: Wem sieht Lara-Sophie optisch ähnlicher?
Kargl: Sagen wir es so: Sie ist ein schöner Mix aus uns beiden.
ÖSTERREICH: Und wann wird Lara-Sophie auf Skiern stehen?
Kargl: Da haben wir ja noch ein wenig Zeit. Lara-Sophie soll das jedenfalls selbst entscheiden, wir lassen uns da überraschen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.