Benni und Marlies

© Torner/Bruna

"Hier tanken wir unsere Kraft"

Vorteil Benni Raich: Beim Start in die Weltcupsaison am Wochenende in Sölden ist unser Skistar „Heimschläfer“. Raich zieht die eigenen vier Wände im Pitztal dem Mannschaftshotel im benachbarten Ötztal vor. So entgeht er auch dem Rummel, der während des Gletscherspektakels herrscht.

Doch was für Raich noch mehr zählt: Er ist zu Hause im neuen Heim bei seiner Freundin Marlies Schild, die gestern in Sölden nicht am Start war. Seit knapp einem Monat wohnt Österreichs schnellstes Liebespaar in seinem Traumhaus. Beim Anblick des schmucken Domizils wird einem rasch klar, warum Raich an diesem Wochenende lieber „pendelt“.

Beste Lage
Das vierstöckige Anwesen befindet sich in bester Hanglage. Idyllisch, fast wie auf einem Adlerhorst, thront das Liebesnest der beiden. Von den großzügigen Terrassenflächen haben sie einen königlichen Ausblick. Auf der einen Seite das Inntal, auf der anderen die bizarre Bergwelt des Pitztals.

Ein Paradies, das Benni liebt, seit er ein kleiner Junge war. „Es war immer mein Traum, auf diesem Hügel mein Haus zu bauen“, verriet er einmal in einem Gespräch. Das Domizil spielt alle Stückeln. Der Bau vereint Traditionelles mit Modernem auf über 500 Quadratmetern. Viel Holz sorgt für Gemütlichkeit. Luxus pur: Mit einem Lift geht es ins Schwimmbad inklusive Fitnessbereich.

Familienglück
Und sollte Benni einmal etwas dringend benötigen, dann befindet sich seine Familie in Rufweite. Der „Ferienhof Raich“ der Eltern liegt nur fünfzig Meter entfernt. Daneben logiert Schwester Carina mit ÖSV-Kombinierer Mario Stecher. Und auch Bruder Florian, sein Trainer, wohnt nebenan.

Aber erst mit dem neuen Traumhaus von Benni und Marlies ist das Familienreich der Raichs komplett.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.