Ö3-Rochade: Wirbel um Martina Rupp

Proteste auf Facebook

Ö3-Rochade: Wirbel um Martina Rupp

Von „Schade“ bis „Frechheit“ reagieren Fans von Ö3-Stimme Martina Rupp auf die Personalrochade. Sie gibt ab 2015 die Moderatorion der täglichen Vormittagsshow an Andi Knoll ab. Künftig wird man Rupp nur mehr im Sonntagswecker zwischen 6 und 9 Uhr früh hören. „Da sind nur Eltern von Kleinkindern wach oder Schichtarbeiter – die haben wenig Zeit zum Zuhören“, ätzen sie.

Enttäuschung
„Das Jahr wird … anders“, kommentiert Rupp selbst. Und stellt klar, dass sie die Entscheidung sportlich nimmt: „Ich liebe Andreas Knoll und wünsche ihm nur das Beste!“ Ihre Fans nehmen ist aber trotzdem übel, dass sie die Hörer so im Stich lässt. „Ö3 war anscheinend einfach noch nicht schlecht genug. Man versucht die paar positiven Dinge nun auch noch von sich zu schieben“, ist ein Internet-User enttäuscht.

„So unfair. Alles, was uns und auch den Jungen vertraut ist, wird entfernt. Alles, was gut und schön war, wird ersetzt“, trauert eine Dame auf Facebook Martina Rupps Morgensendung nach. Doch auch ihre Fans werden an der Entscheidung nichts ändern können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.