Video zum Thema Pressekonferenz mit Goldie Hawn
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Mega-Rummel um US-Star

Hawn: "Ein Tänzchen mit Lugner"

Noch bevor der Medien-Termin in der Wiener Lugner City so richtig begonnen hatte, kam es zum Eklat. Demonstranten sprangen von ihren Sitzen auf und versuchten die Pressekonferenz mit Parolen zu stören, bevor sie von der Polizei abgeführt wurden (siehe auch S. 4). Aber auch das konnte die Stimmung von Lugners Stargast Goldie Hawn (71) nicht trüben. Als ihr das Blitzlicht-Gewitter zu viel wurde, überraschte die Schauspielerin die Fotografen als sie auf Deutsch „Das ist genug, ja“, sprach. Sie habe in ihrer Kindheit im Ballett-Unterricht Deutsch gelernt und außerdem war ihr Großvater Österreicher. „Ich bin mit der österreichischen Kultur aufgewachsen, auch mit dem Essen. Es ist ein Stück meiner DNA“, schwärmte Hawn. Schon im August will die Oscar-Preisträgerin wiederkommen.

Gastgeber Richard Lugner (84) streut seine „Frau Horn“ jedenfalls schon vor dem Ball Rosen. „Sie ist einer meiner Lieblings-Gäste. Sie ist immer freundlich, immer offen – sie ist einfach zu allen nett. Überhaupt nicht zickig, sondern pflegeleicht“, freut sich Lugner. Ein Kompliment, das Hawn nur erwidern kann. „Herr Lugner ist sehr großzügig und ich bin sehr glücklich mit ihm. Es ist eine gute Kombination und wir harmonieren super“, streut sie Mörtel Rosen.

Ernstfall Wie Goldie Hawn mit dem Trubel heute Abend umgeht, wird sich zeigen. Noch ist sie zuversichtlich und will sogar tanzen. „Ich war selbst professionelle Tänzerin und kann gut Walzer tanzen. Ich werde auf jeden fall ein Tänzchen mit Richard wagen“, grinst Hawn beim Presse-Termin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum