Sonderthema:
Prinz Philip hat OP gut überstanden

Eingriff am Herz

Prinz Philip hat OP gut überstanden

Angst in England: Prinz Philip (90), Ehemann von Queen Elizabeth II. (85), wurde in der Nacht zu Heiligabend am Herzen operiert.

Es geschah auf dem Landgut Sandringham (Norfolk), wo die royale Familie tradi­tionell Weihnachten feiert: Plötzlich beklagte sich der Duke of Edinburgh über Brustschmerzen. Sofort wurde ein Notarzthubschrauber gerufen. Prinz Philip wurde ins 98 Kilometer entfernte Papworth Hospital nahe Cambridge geflogen.

Rettung

Kardiologe Simon Davies nach der ersten Untersuchung: „Der Prinz stand kurz vor einem Herzinfarkt, wir müssen sofort eingreifen.“ Philip hatte einen Verschluss der Herzarterie, wurde gleich operiert. Die Chirurgen setzten ein Stent ein (eine kleine Röhre, die das Blutgefäß offen hält).

Es war offenbar eine Rettung in letzter Minute: Dickie Arbiter, Ex-Sprecher der Queen: „Er hatte diese Schmerzen schon zuvor öfters.“ Philip leidet seit 19 Jahren an Herzproblemen. Vorerst kann der Hof aufatmen: Die OP war erfolgreich.
Die Weihnachtsfeiertage muss der First Husband aber im Spital verbringen. Auf dem Landgut findet dennoch die bisher größte Weihnachtsfamilienfeier der Queen statt: 27 Gäste sind geladen, erstmals auch Kate Middleton. Sie zieht sich allein am Christtag fünfmal um.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.