Sonderthema:
Die peinlichsten TV-Momente des Jahres

Fremdschäm-Alarm

Die peinlichsten TV-Momente des Jahres

Wenn man sich einer Sache jedes Jahr gewiss sein kann, dann, dass zumindest die Reality-Shows für einige peinliche Momente im TV sorgen werden. Bei Ich bin ein Star - Holt mich hier raus oder Promi Big Brother zeigen die Stars nicht nur ihr wahres, sondern vor allem ihr ekligstes Gesicht zeigen. Die Promi-Herren scheinen 2015 gerne ihr bestes Stück im TV zu zeigen. Walter Freiwald läuft unten ohne durch den Dschungel, als er kein Klopapier findet und Mathieu Carriere pinkelt auf einen Eisblock.

Das waren die peinlichsten TV-Momente 2015:

  • Walter Freiwald bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus": Walter Freiwald sucht in der Nacht das Dschungel-Klo auf, dann geschah das Drama. Unten ohne spaziert er aus der Holzhütte und wendet sich hilfesuchend an Rolfe Scheider. "Ich kriege meinen Hintern nicht abgewischt, weil kein Klopapier da ist! Was mache ich denn jetzt", fragt er. Das war eindeutig zu viel des Guten.
  • Hymnenpanne im ORF: Vor Anpfiff der Partie England gegen Frankreich sangen die Fans im Wembley-Stadion die französische Hymne und gedachten so der Opfer der Terror-Anschläge von Paris. Auch der ORF wollte seinen Zuschauern die Gänsehaut-Aktion nicht vorenthalten und die Szene im ZIB-Flash in der Pause des ÖFB-Spiels gegen die Schweiz zeigen. Dabei ist den Sendungsverantwortlichen allerdings ein peinlicher Fehler unterlaufen: Im Beitrag zeigte man nämlich die Kicker beim Singen der englischen Hymne.
  • Stadl-Panne: Als Andy Borg (54) zum letzten Mal den Musikantenstadl moderierte, bekam das wohl nicht jeder mit. Denn auf der ORF-Homepage schien der entlassene Borg auch bei der September-Show als Moderator auf. „Überraschung !?!?!?!?“, witzelte Borg darüber auf seiner ­Facebook-Seite.
  • Sidos Suff-Auftritt bei "Schlag den Raab": Gemeinsam mit Andreas Bourani sang Sido den Hit "Astronaut", doch scheinbar hatte sich der Rapper davor ein paar Gläschen zu viel gegönnt. Er verhaspelte sich schon bei der ersten Strophe, vergaß den Text und musste sogar ab und zu ein Lachen unterdrücken.
  • Nino de Angelo bei "Promi Big Brother": Die Reality-Show ist schon so nicht gerade eine Sternstunde des TVs, aber Nino de Angelo legte noch einmal einen drauf. Zuerst mit seinen Verdauungsproblemen und Sprüchen wie "Ich will nur einmal richtig kacken", später schien er völlig durchzudrehen. "Big Brother, ich will dieses Haus verlassen. Scheiß auf die 100.000 Euro. Bitte lasst mich mit Rudi gehen", drehte er leicht betrunken durch. Rudi war übrigens seine selbst gebastelte Puppe aus Papier.
  • Mathieu Carriere bei "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein": Und schon wieder eine RTL-Show, die es unter die peinlichsten TV-Momente 2015 geschafft hat. Diesmal sorgte Mathieu Carriere für eine Szene, die die Zuschauer so schnell wahrscheinlich nicht vergessen werden. Als er einen Eisblock schmelzen sollte, fiel ihm nichts Besseres ein, als sein bestes Stück auszupacken und draufzupinkeln. "Muss das sein? Ganz im Ernst", war selbst Sarah Knappik entsetzt.
  • Til Schweiger beim Quizduell: Schieben wir es einfach mal auf die Nervosität, doch bei Jörg Pilawa konnte Til Schweiger nicht gerade mit vielen richtigen Antworten glänzen. "Wie viel Liter Bier sollte man erhalten, wenn man in Bayern eine Maß bestellt", so die zugegeben nicht gerade schwere Frage. "Vier", wie der Schauspieler antwortete, sind es jedenfalls nicht.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.