Sonderthema:
Game-of-Thrones-Finale: Heftiger als gedacht

Staffel 7

Game-of-Thrones-Finale: Heftiger als gedacht

Die siebte und letzte Episode, der siebten Staffel ("Der Drache und der Wolf") flimmerte vor ein paar Stunden erstmals über die Bildschirme.

ACHTUNG, Spoiler!

Wer das Finale nicht gesehen hat, sollte das machen und dann erst weiterlesen.

Das Finale beginnt mit der Einstellung, dass wir die Armee der Unbefleckten sehen, wie sie vor der von Jaime eingenommenen Festung stehen. Die Dothraki kommen dazu und Jaime erfasst die Größe und Macht seiner Gegner ...

Großer Auftritt

Unterdessen kommen die Anhänger von Daenerys in Königsmund an: Jon, Tyrion, Missandei, Ser Jorah, der Bluthund, sie alle machen sich auf den Weg zur Drachengrube. Unter den entsetzen Augen Jaimes gibt Cersei ihrem Bodyguard, dem Berg, im Vorfeld eindeutige Anweisungen, was den Umgang mit den Feinden angeht ... Die Drachengrube ist eine verfallene Arena, die den Glanz früherer Zeiten erahnen lässt. Daenerys hat ihren großen Auftritt, als sie mit ihren Drachen angeflogen kommt. Cersei zickt: "Wir warten schon geraume Zeit."

Verbündete

Die guten Worte von Tyrion und Jon Snow, wie sie die Armee der weißen Wanderer beschreiben, richten nichts aus. Der Untote wird vom Bluthund zu einer spektakulären Vorführung geholt. Euron reagiert: "Das ist das Erste, was ich je gesehen habe, was mir wirklich Angst macht. Ich kehre zu meiner Insel zurück." Cersei scheint die Bedrohung ernst zu nehmen. Doch die Formalitäten, Jons Ehrlichkeit, dass er Daenerys treu ist, vergraulen die Königin. Brienne spricht es gegenüber Jaime aus: "Scheiß auf Häuser und Schwüre." Tyrion geht, um mit seiner Schwester zu reden: "Ich will unsere Familie nicht zerstören, das wollte ich nie." Es wird emotional zwischen den beiden, doch kann sie ihren Bruder nicht umbringen (lassen). Tyrion fängt wieder an zu trinken, als sie weiterreden, und stellt dann fest: "Du bist schwanger." Daenerys und Jon reden in der Drachengrube über die ernsten Dinge des Lebens: "Tyrion hat recht, wir sind am Arsch." Und: "Die Hexe, die meinen Mann getötet hat, sagt, dass ich keine Kinder kriegen kann." Cersei kehrt auf den Platz zurück und sichert schließlich die Unterstützung ihrer Armee zu. 

Intrigen

Gleichzeitig erfährt Sansa in Winterfell von Jons Plänen. Littlefinger zeigt auf, dass Jon und Daenerys vielleicht Heiratspläne haben könnten. Er stichelt weiter - gegen ihre Schwester Arya. 

Rettung

Theon und Jon sprechen sich aus. Danach hat er ein bisschen Frieden und will seine Schwester Asha retten ... Er prügelt sich für sie, um sich Unterstützung zuzusichern. Endlich riskiert er etwas für jemanden, den er mag. 

Ausgefingert

In Winterfell wird Littlefinger (überraschend) der Prozess gemacht. Endlich sehen wir ihn auf den Knien, flehend, um sein Leben bettelnd. Schließlich stirbt er durch seinen eigenen Dolch, jener, der in der ersten Staffel für Bran bestimmt war, durch Aryas Hand. 

Benutzt

Im dramatischen Gespräch mit Jaime wird klar: Cersei steht nicht zu ihrem Wort, paktiert mit Euron. Auch dürfte sie nichts mehr für ihren Bruder empfinden, jetzt, da sie wieder ein Kind von ihm erwartet. Wir sehen, dass der Winter nun auch Königsmund erreicht hat, es schneit ...

Legitimer Erbe

Samwell erreicht Winterfell und hat eine aufschlussreiche Unterhaltung mit Bran. Als Jons rechtmäßige Erbschaft enthüllt wird (er ist ein Targaryen und der Erbe des Throns), kommt es endlich zur Entladung der Spannungen zwischen Daenerys und Jon. Sie lieben sich leidenschaftlich. Tyrion bekommt das nächtliche Intermezzo mit.

Eisdrache

Die Armee der Untote erreicht die Mauer. Tormund sieht einmal mehr, wie mächtig die Armee ist. Für alle, die sich sie Frage gestellt haben, was ein Eisdrache speit: Es ist kein Feuer ... Es ist Eis, das eisiger ist als jenes der Mauer. Die Mauer, die übrigens zum Schluss fällt ...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum