Steffen Henssler kocht im Knast

Ge"Sieb"te Luft

Steffen Henssler kocht im Knast

Messer haben nicht wenige hier schon mal geschwungen, allerdings eher seltener zum Kochen. In der neuen RTL-Doku „Henssler hinter Gittern“ wagt sich der TV-Koch an das Experiment, den zumeist ungelernten Insassen der Justizvollzugsanstalt in Bremen-Oslebshausen, die Welt der Haute Cuisine oder zumindest der normalen Cuisine näher zu bringen. ´

Schwere Jungs
Unterstützt wird Steffen Henssler von JVA-Mitarbeiter Detlev Jendrich. Der 51-Jährige arbeitet seit 13 Jahren in der Anstalt. Trotz der Unterstützung war dem Starkoch zuweilen doch ein wenig mulmig, vor allem, wenn es an das Hantieren mit Messern ging. Schließlich war einer „Lehrlinge“ sogar an dem so genannten „Blutbad von Sittensen“ beteiligt. Dabei wurden bei einem Überfall auf ein vietnamesisches Restaurant sieben Menschen getötet, wie die Bild berichtet. Henssler wird es also keinesfalls mit Kavaliersdelinquenten, sondern mit Menschen, die ernste Verbrechen begangen haben, zu tun bekommen.

Für ein Leben „danach“
Der Grund der Show ist ebenso ein durchaus ernster. Mit der Einführung in die Welt der Köche, soll den nicht nur das neu errichtete Mitarbeiter Bistro mit Platz für 60 Personen mit motivierten Häftlingsköchen versorgt werden, sondern den Insassen soll auch eine Möglichkeit auf Resozialisierung nach Entlassung geboten werden.  Ab dem 14. Juli strahlt RTL die vierteilige Doku wöchentlich um 20:15 aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.