Backbuch: Heinos süßes Geheimnis

Einfach kultig

Backbuch: Heinos süßes Geheimnis

Blondes Haar, schwarze Sonnenbrille und eine unverwechselbare Stimme – Heino hat in den letzten 50 Jahren Kultstatus erreicht. Mit seinem kürzlich erschienenen Album Mit freundlichen Grüßen startete der deutsche Schlagersänger eine weitere Karriere als Rock-Opa – mit den von ihm interpretierten Hits von den „Ärzten“ und „Rammstein“ stürmte der 74-Jährige die deutschen und österreichischen Charts.

Multitalent
Schon als kleines Kind war es Heinos größter Traum, auf der Bühne zu stehen. Doch bevor der beliebte Entertainer sich in die Herzen der Zuhörer sang, begann er – auf Wunsch seiner Mutter – eine Bäcker- und Konditorlehre, die er auch erfolgreich abschloss. Und Heino hat sein Handwerk nicht verlernt. Denn jetzt hat der Rockopa sein erstes Backbuch veröffentlicht – und knüpft damit an den Erfolg seines neuen Albums an. So lautet auch der Titel des Buches Mit süßen Grüßen, in dem der Musiker seine 50 Lieblings-Kuchenrezepte verrät. Das Bes­te daran: Alle Rezepte sind einfach nachzubacken und nicht nur für eingefleischte Heino-Fans Kult!

Rhabarber-Baiserkuchen
Zutaten:

750 g Rhabarber. Für den Teig: 170 g Mehl, 60 g Speisestärke, 1 TL Backpulver, 150 g Butter, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Eigelb, 2 Eier. Für das Baiser: 4 Eiweiß, 1 Prise Salz, 240 g Zucker, 1 TL Zitronensaft. Außerdem: Fett für die Form.

Zubereitung: Den Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und sieben. In einer Rührschüssel die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Eigelbe und die Eier sorgfältig untermengen. Das Mehlgemisch esslöffelweise unterrühren. Eine Springform (Ø 26 cm) einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form füllen und verstreichen. Die Rhabarberstücke auf den Teig legen. Den Kuchen etwa 40 Minuten backen. Für das Baiser die Eiweiße mit dem Salz zu steifem Schnee schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen und unterschlagen. Zum Schluss den Zitronensaft unterrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel mit gezacktem Spritzbeutelaufsatz füllen. Den Kuchen kurz aus dem Ofen nehmen und die Baisermasse auf den Kuchen spritzen. Sie lässt sich aber auch gut mit dem Löffel darauf verteilen. Den Kuchen weitere 20 Minuten backen. Eventuell die Temperatur herunterschalten, damit das Baiser nicht zu dunkel wird.


Orangengeheimnis

Zutaten:

Für den Teig: 3 Eier, 140 g Zucker, 75 g Mehl, 2 EL Kakaopulver, 20 g Speisestärke, 1 TL Backpulver, Fett für die Form. Für die Füllung: 3 Blatt Gelatine, 50 ml Orangensaft, abgeriebene Schale von ½ Orange, 150 g Mascarpone, 2 EL Orangenlikör, 200 g Schlagobers. Für die Decke: 100 g Orangenmarmelade, 1 Marzipandecke (300 g), Kakaopulver zum Bestäuben.

Zubereitung: Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Eier trennen, Eiweiß mit 3 EL Wasser und 100 g Zucker steif schlagen. Mehl, Kakao, Speisestärke und Backpulver mischen. Zuerst das Eigelb, dann die Mehlmischung unter den Eischnee heben. Eine Springform (Ø 26 cm) einfetten. Den Teig in die Form geben und 25–30 Minuten backen. Nach dem Backen abkühlen lassen und in zwei Böden zerschneiden. Das Schlagobers steif schlagen. Gelatineblätter kurz in etwas Wasser einweichen, anschließend mit dem Orangensaft aufkochen und die Gelatine darin auflösen. Mascarpone, den restlichen Zucker, Orangenschale und Likör verrühren. Die aufgelöste Gelatine unterrühren. Das Schlagobers unter die Orangengelatine heben. Das Orangenschlagobers auf dem unteren Boden gleichmäßig verstreichen und mit dem zweiten Boden belegen. Torte 4–5 Stunden kalt stellen. Die Orangenmarmelade mit 2–3 EL Wasser erhitzen und die Torte damit bestreichen. Die Marzipandecke auflegen und durch ein Sieb mit reichlich Kakao bestreuen.


Nuss-Mandel-Kuchen
Zutaten:
180 g Butter, 120 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 TL Zimt, 1 Prise Nelkenpulver, 2 Eier, 80 g gehackte Haselnüsse, 80 g gehackte Mandeln, 135 g Mehl, 1 TL Backpulver, 100 g Schlagobers, 1 EL Weinbrand. Außerdem: Fett für die Form.

Zubereitung: Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker, den Gewürzen und Eiern schaumig rühren. Nüsse und Mandeln unterheben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Schlagobers in den Teig einrühren. Zuletzt den Weinbrand dazugeben und unterrühren. Eine Kastenform (24–26 cm) einfetten. Den Teig in die Form füllen und im Backofen 40–50 Minuten backen.


Baileys-Gugelhupf

Zutaten:
150 g Butter, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 2 Eier, 170 g Mehl, ½ TL Backpulver, 100 ml Baileys Irish Cream, 2 EL Haselnusskrokant, 1 EL Kakaopulver zum Backen. Außerdem: Fett und Semmelbrösel für die Form.

Zubereitung: Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die weiche Butter geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillezucker zugeben. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit dem Baileys in die Masse einrühren. Zum Schluss den Krokant und den Kakao einrühren. Eine Gugelhupfform (Ø 22 cm) einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig in die Form füllen und im unteren Drittel des Backofens 45 Minuten backen. Eine Stäbchenprobe machen und gegebenenfalls länger backen. Nach dem Backen 10–15 Minuten abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen.


Streuselkuchen
Zutaten:
Für den Hefeteig: 500 g Mehl, 200 ml Milch, 30 g Hefe, 70 g Zucker, 100 g Butter, 2 Eier, 1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillezucker. Für den Belag: 100 g Sauerrahm. Für die Streusel: 150 g Mehl, 100 g Zucker, 125 g Butter. Außerdem: Fett für die Form.

Zubereitung: Das Mehl in eine Rührschüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Milch leicht erwärmen, 4 TL davon abnehmen und die Hefe mit 1 TL Zucker darin auflösen. Die Hefemilch in die Mulde gießen, mit etwas Mehl bedecken und zugedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen. Danach die übrige Milch sowie die restlichen Zutaten hinzufügen und alles mit dem Knethaken in 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Weitere 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform (Ø 26 cm) einfetten. Den Hefeteig noch einmal durchkneten und in die Springform füllen. Abgedeckt noch einmal 15 Minuten gehen lassen. Inzwischen für die Streusel Mehl und Zucker mischen. Die Butter in Flöckchen dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgeräts oder den Händen zu Streuseln verarbeiten. Den Sauerrahm auf den Teig streichen und die Streusel gleichmäßig darauf verteilen. Den Kuchen im Backofen 25 Minuten backen.

HEINO_COVER-END.jpg
Buchtipp: Heino: Mit süßen Grüßen. Das verboten gute Backbuch. Umschau Verlag um 16,95 Euro.

Autor: Béatrice Dorda
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen