Designer:

Geschmackssache

© GEPA

Designer: "Deutsche haben schönstes Dress"

Die Schweden dribbeln in Gelb-blau, die Österreicher spielen in Rot-weiß und die Italiener fegen von Kopf bis Fuß in Blau über den grünen Rasen. "Am besten gefällt mir die Dress von Deutschland (Weiß-schwarz, Anm.)", analysierte der Wiener Modedesigner La Hong die Trikots der 16 EURO-Mannschaften. Das viele Rot und Gelb der Spieler-Outfits mache das Auge sehr müde. "Deutschland erkennt man sofort, weißes Top mit schwarzer Hose ist einzigartig", sagte La Hong.

Deutsche Dressen sind die schönsten
"Auch die Kroaten finde ich nicht schlecht, weil sie sich als einzige getraut haben, ein Muster zu verwenden. Bei den Schweden gefällt mir der Schnitt, nur die Farbe ist zu grell gewählt", meinte der Modedesigner. Bei den Deutschen hob er vor allem die angenehme und gut erkennbare Farbe hervor.

GEPAdeutsch290

Die deutsche Mannschaft ist für La Hong "best dressed". (c) GEPA

Wichtig: Funktionalität und Tragekomfort
Generell haben Fußballdressen für ihn mit Mode nicht viel zu tun, da es eher um Faktoren wie Funktionalität, Erkennbarkeit, Tragekomfort und leichte Pflege gehe. "Wenn Kreativität dabei ist, schadet es nicht, es soll aber auf keinen Fall zu 'kindlich' wirken", so der Designer. Einen absoluten Fehlgriff in Design und Farbe könne er unter den 16 Mannschaften aber nicht erkennen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen