Fast-Food-Kinder leiden öfter unter ADHS

Hyperaktiv

© sxc

Fast-Food-Kinder leiden öfter unter ADHS

Kinder, die viel zucker-, salz- und fettreiche Fast-Food-Lebensmittel bekommen, sind stärker als andere gefährdet, am "Zappelphilipp-Syndrom" (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung, ADHS) zu erkranken, berichtet die "Apotheken Umschau".

Das lege eine australische Studie nahe, welche die Ernährungsgewohnheiten von 1800 Kindern und Jugendlichen von der Geburt bis zum Alter von 14 Jahren untersuchte. Bei 115 von ihnen wurde ADHS diagnostiziert. Kinder und Jugendliche, die Pizza, Pommes und Burger bevorzugten, waren öfter betroffen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen