Nobelmesse

© luxury, please

"Luxury, please": Glamour trifft Tradition

Die Wiener Hofburg als Wohnzimmer der Schönen und vor allem Reichen: Von 19. bis 21. November findet die fünfte Ausgabe der Nobelmesse "Luxury, please" statt. Die Veranstaltung steht dieses Mal ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit, Beständigkeit und Tradition. "In erster Linie zählt der Wert und nicht der Preis", erklärte Organisator Gerhard Krispl das neue Luxusverständnis der betuchten Klientel. Highlights der diesjährigen Ausstellung sind eine "Beauty Lounge" inklusive OP-Beratung, ein Hochzeitssalon sowie eine Schauwerkstatt.

Luxus pur
Rund 100 heimische wie auch internationale Marken werden sich auf einer 4.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche präsentieren - darunter klingende Namen wie Chopard, Loewe oder Hilton Worldwide. Auch Autoliebhaber kommen auf ihrer Kosten, unter anderem werden der "Evoque", der neuen SUV von Land Rover, sowie der Flügeltür-Mercedes SLS gezeigt.

Erstmals Hochzeitssalon
Erstmals gibt es auf der Messe einen eigenen Hochzeitssalon, in dem Produkte und Dienstleistungen rund um den "schönsten Tag des Lebens" vorgestellt werden. Eine laut Krispl "besondere Neuheit" ist die "Beauty Lounge". Dort informiert unter anderem das Wiener Institut für plastische Chirurgie über verschiedene Schönheitsoperationsmethoden. Zusätzlich können sich die Besucher mittels 3D-Computersimulation anschauen, wie sie nach einem operativen Eingriff aussehen würden.

Nachhaltigkeit

Ein bewusster Schwerpunkt liege dieses Jahr auf "hochwertige Manufakturen und Produkten mit Nachhaltigkeit", unterstrich Krispl. So werde auf 500 Quadratmetern eine Schauwerkstatt der "Wien Products" eingerichtet werden. "Wien Products" ist die Dachmarke für Traditionsunternehmen wie Lobmayr, Wiener Silber Manufaktur oder Backhausen. "Die Besucher können im wahrsten Sinne des Wortes erleben, wie die Produkte entstehen", versprach der Geschäftsführer des Möbelstoff-Unternehmens, Reinhard Backhausen. Und man sehe auch, warum Luxusprodukte nicht teuer, sondern wertvoll seien, ergänzte Krispl.

Luxus wird bereits einen Tag vor Messebeginn zelebriert: Am Eröffnungsabend, dem 18. November, präsentiert in der Hofburg Chopard wertvolle Preziosen, die Designerlabels Donna Karan New York und Brioni stellen die dazupassende Mode vor.

Die Organisatoren hoffen auf rund 15.000 Messe-Besucher. Am ersten Ausstellungstag erhalten nur geladene Gäste Einlass, am 20. und 21. November ist der Zutritt für jedermann möglich. Die Tageskarte kostet 39 Euro.

Mehr Infos: www.luxuryplease.com

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen