Michelle Obama erhält einen Modepreis

First Fashion

© reuters

Michelle Obama erhält einen Modepreis

New York - Michelle Obama ist für ihren guten Modegeschmack bekannt. Als zweite First Lady der USA hat sie es kürzlich auf das "Vogue"-Cover geschafft. Jetzt wartet eine weitere Ehrung auf sie: Der Verband der amerikanischen Modedesigner (CFDA) wird Michelle Obama bei seiner Preisverleihung an herausragende Modeschöpfer im Juni mit einem Sonderpreis auszeichnen.

First Fashion trotz nackter Oberarme
Konservative Amerikaner hatten sich gerade noch über den Stil ihrer First Lady beschwert und zwar nicht über Röcke, Blusen, Hosen oder Kleider, sondern über ihre nackten Oberarme. Die First Lady wäre zu freizügig angezogen, hieß es in den prüderen Kreisen Amerikas. Das was für die einen zu wenig hochgeschlossen ist, gilt aber für die anderen als First Fashion!

Oscars der Modebranche auch für Michelles Lieblingsdesigner
Die CFDA Awards gelten als Oscars der Modebranche. Für diese "Mode-Oscars" nominiert sind unter anderem drei Designer, deren Kleider die First Lady getragen hat: Narciso Rodriguez, Jason Wu und Thakoon Panichgul.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen