Wien bekommt erste Sex-Schule Europas

Ab 14. Dezember

Wien bekommt erste Sex-Schule Europas

Was Sie schon immer über Sex wissen wollten erfahren Sie in Europas erster Sex-Schule.  "Sexuelle Techniken", "Sexuelle Massagen" und "Historischer Sex" stehen in der "Austrian International School of Sex" auf dem Lehrplan. Am 14. Dezember öffnet die Schule in der Nähe von Wien ihre Türen.

Kurse
In 200 Unterrichtsstunden, so viel umfasst das erste Semester, kann die "angewandte Sexualität" erlernt werden. Das erste Semester von AISOS besteht aus 5 Basiskursen und 3 speziellen Intensiv-Seminaren. Darüber werden 4 Wochenendkurse für Paare angeboten. Die Semestergebühren betragen 1400 Euro - Übernachtung und Verpflegung inklusive. Der erste Jahrgang startet am 8. Jänner.

Besserer Liebhaber
Gelehrt wird in der "Austrian International School of Sex" die "Kunst des Gebens und Empfangens sexueller Lust", wie es auf der Website heißt. Am Ende jedes Kurses warten Prüfungen auf die Teilnehmer. Wer es bis zum Abschluss schafft, soll mit seinem neuen Wissen zum besseren Liebhaber geworden sein.

Die Chefin der Wiener Sex-Schule, die Schwedin Ylva-Maria Thompson, ist kein unbeschriebenes Blatt. Die 41-Jährige ist in ihrer Heimat vor allem als Moderatorin eines Erotik-Talks im Fernsehen bekannt und arbeitet als Künstlerin. Ihr bekanntestes Werk "Anonyme Exhibitionisten" zeigt hundert Vaginas.

Mehr Infos: http://www.aisos.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen