Triumph-Kampagne im Kreuzfeuer

Frauenverachtend

© Triumph

Triumph-Kampagne im Kreuzfeuer

Die Bilder der Kampagne...

slideshowsmall

Hier voten! Sind Sie auch der Meinung, dass diese Werbung frauenfeindlich ist?

Ihre aktuelle Werbekampagne hat der Firma Triumph eine zweifelhafte "Auszeichnung" eingebracht: Die katholische Frauenbewegung der Erzdiözese Wien hat der Wäsche-Firma den "Blechernen Stiefel" für besonders frauenverachtende Werbung verliehen. Stein des kirchlichen Anstoßes ist die aktuelle Plakatserie und insbesondere jenes Sujet, auf dem eine Frau in roter Spitzenunterwäsche zu sehen ist und zwar mit dem Begleittext: "Das zweitgrößte an ihrem Mann werden seine Augen sein."

Dümmliche Animierdamen
Für die katholischen Frauen ist das eine Werbung für "so manchen seinen pubertären Träumen nicht entwachsenen Mann", der damit pünktlich vor Krampus und Weihnachten zum Wäsche-Kauf animiert werden soll. "Solange Ihnen als Werbung für Ihre Produkte nichts anderes einfällt, als Frauen als dümmliche Animierdamen zu zeigen und Männer in ihrer Rolle als noch dümmere Nutznießer zu bestätigen, haben Sie den 'Blechernen Stiefel' ehrlich verdient", begründete die katholischen Frauenbewegung ihre Entscheidung in einem offenen Brief an die Geschäftsführung der Firma Triumph.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen