Valentino vermisst den ''Blick für die Frau''

Herbe Kritik

© www.pps.at

Valentino vermisst den ''Blick für die Frau''

Eigentlich hat er sich bereits aus dem Mode-Business zurückgezogen, aber jetzt meldet er sich noch einmal zu Wort: Italiens Kult-Couturier Valentino Garavani kritisiert in dern jünsten Ausgabe des Magazins "Gala" die Eitelkeit seiner jungen Designer-Kollegen.

Kein Blick für die Frau
Der 76-jährige bekrittelt, dass Designer immer mehr zu Künstlern mutieren und keine Rücksicht mehr auf die Tragbarkeit ihrer Modelle nehmen. Diese seien nur für spektakuläre Shows geeignet, würden aber nie getragen werden. Seine Motivation sei es immer gewesen, die Frauen schöner zu machen, heutige Designer hätten aber den "Blick für die Frau" verloren.

Anfang des Jahres hatte Valentino sich bereits aus dem Fashion-Business zurückgezogen, seine schönsten Kleider entwarf er unter anderem für Sophia Loren und Julia Roberts.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Mehr lifestyle-News

"Microblading"

Der neue Augenbrauen-Trend

AUSTRIA CAMPUS

.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen