Chanel teurer, um exklusiv zu bleiben

Luxuslabel

© WireImage.com/Getty

Chanel teurer, um exklusiv zu bleiben

In Europa und den USA ist in den letzten Tagen eine Preiserhöhungswelle bei Chanel umgegangen, die Preise sind dabei um 20 bis 30% angehoben worden, wie madisonavespy berichtet. Was erst nur ein Gerücht war, ließ sich der Blog von Chanel-Stores in New York bestätigen und fragte auch gleich nach dem Grund für diesen drastischen Preisanstieg. "Wir wollen nicht, dass Chanel wie Louis Vuitton wird. Dort nähert man sich Hermès an, wo es etwa drei Jahre dauert, die Tasche zu bekommen, die man haben möchte. Wir wollen, dass Chanel eine Luxusmarke bleibt und keine Massenware," zitiert die Seite.

Erneuter Preisanstieg
Konkret bedeutet das, dass etwa die Jumbo Classic Bag, die zuvor etwa 2.300 Euro gekostet hat, jetzt um ca. 2.800 Euro zu haben ist. Dies ist bei weitem nicht der erste Preisanstieg, bereits 2008 wurden die Preise um etwa 20% angehoben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen