Sonderthema:
Karl Lagerfeld gestaltet Luxusvillen

 

Karl Lagerfeld gestaltet Luxusvillen


lagerfeld.jpg
(c) EPA


"Das ist etwas, was parallel zu meinem anderen kreativen Beruf passt", sagte Lagerfeld (70) in Hamburg."Mein einziges Problem ist, dass ich die Neigung dazu habe, schnell wieder meine Meinung zu ändern", sagte der Modeschöpfer, der in Monaco lebt, aber auch Häuser in New York und an der kanadischen Grenze besitzt.

In seiner Heimatstadt Hamburg eröffnete Lagerfeld einen Showroom des neuen Luxus-Quartier Sophienterrassen an der Alster. Dort wird er die Rezeptions- und Loungebereiche des Sophienpalais, ein Restaurant sowie zwei Alstervillen gestalten.

lagerfeld2.jpg
(c) EPA


Auf die Frage, worauf er beim Innendesign Wert legen werde, antwortete Lagerfeld: "Auf die Qualität, die Gemütlichkeit im guten Sinne des Wortes, nicht auf die spießige Art. Da ich immer nur an mich denke, werde ich das so machen, wie wenn ich darin leben müsste." Auch im Wohnbereich gebe es Modetrends. "Alle Trends gehen zusammen. Nur geht das nicht so schnell wie in der Mode. Der Rhythmus ist nicht der Gleiche."

Zu seiner Heimatstadt hält er gerne Kontakt. "Hamburg ist etwas äußerst Familiäres. Auch wenn ich hier kaum gelebt habe, kenne ich komischerweise die Stadt auswendig", sagte der Modeschöpfer. Sein Haus in Blankenese habe er trotzdem aufgegeben. "Blankenese ist weit raus und ich hatte nicht genug Zeit, dorthin zu gehen und deshalb habe ich es wieder verkauft", sagte Lagerfeld.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen