Andreas Gabalier rockt als Blues Brother

Kultauftritt mit Andy Borg

Andreas Gabalier rockt als Blues Brother

„Ich habe noch nie so geschwitzt in meinem Leben!“, sagte Andreas Gabalier (29) nach der Generalprobe. Kultauftritt im Musikantenstadl: In Anzug, Krawatte, Schlapphut und mit schwarzer Sonnenbrille ausgestattet lieferte er als perfekte Dan- Aykroyd-­Kopie einen grandiosen Blues-Brothers-Auftritt. Gemeinsam mit Andy Borg (als James Belushi verkleidet) stimmte Gabalier zum Finale der Stadl-Show in Wr. Neustadt den Blues- Brothers-Hadern Gimme Some Lovin’ und dann seinen Überhit I sing a Liad für di im Rock-Arrangement (!) an – ein Auftritt mit absolutem Kultfaktor.
Spaß. „Vor fünf Jahren hat im Stadl alles angefangen. Ich bin dankbar, dass ich wieder bei Andy Borg auftreten darf und diese Blues-Brothers-Einlage hat echt Spaß gemacht,“ verrät er ÖSTERREICH.

USA und Südafrika
Nach den Blues Brothers wandert Gabalier auf den Spuren anderer Rockstars. „Ich werde Teile meiner neuen TV-Show als Roadmovie in den USA aufnehmen.“ Ab Mai geht’s dafür zwei Wochen lang nach Amerika. Schon heute jettet Gabalier nach Südafrika: Zehn Tage Dreh für die Vox-Show Sing meinen Song – Das Tauschkonzert mit Xavier Naidoo, Sarah Connor oder Sasha. „Hier mit dabei zu sein ist eine Riesenehre.“

Autor: (zet)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.