Sonderthema:
Noel Gallagher ätzt gegen Adele

Nächste Lästerattacke

Noel Gallagher ätzt gegen Adele

Seinem Ärger über die internationale Pop-Szene macht Noel Gallagher nur allzu gerne Luft. Nachdem bereits Taylor Swift, One Direction und sogar Helene Fischer Opfer seiner Lästerattcken wurden, hat es der ehemalige Oasis-Sänger nun auf Kollegin Adele abgesehen. Die Sängerin brachte erst vor kurzem ihr neues Album 25 auf den Markt, mit dem sie bestimmt wieder mächtig viele Preise abstauben wird. Nur Gallagher ist von Adeles Musik - Überraschung - gar nicht überzeugt.

Oma-Musik
Im Interview mit dem Telegraph ätzt der 48-Jährige munter drauflos. "Ich verstehe nicht, was der ganze Rummel soll. Ich mag ihre Musik nicht. Meiner Meinung nach ist das Musik für verdammte Omas", spottet Noel Gallagher, der erkärt, wie sehr es ihm auf die Nerven geht, in letzter Zeit immer wieder auf Adele und ihren Erfolg angesprochen zu werden. "Neuerdings werde ich nur noch zu Adele befragt. Die Musik hat sich zu einer verdammten Fadheit entwickelt - ein See aus Käse", lästert er weiter. Was für eine schöne Metapher.

Neid?
"Es ist interessant, dass niemand mit mir über U2 oder Coldplay sprechen will", fügt er hinzu. Vielleicht ist der Sänger aber auch einfach nur ein bisschen neidisch und gekränkt, weil ihn Adele vom Thron stürzte. Bis ihr neues Album erschien, war es nämlich das Oasis Album Be Here Now von 1997, das sich in England am schnellsten verkaufte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.