Sonderthema:
Frau reißt Ehemann Hoden ab

Brutale Attacke

Frau reißt Ehemann Hoden ab

Den Weltfrauentag wird ein 39-jähriger Mann aus Rumänien wohl nie mehr vergessen, denn seine Frau hat ihm an diesem Tag die Hoden abgerissen. Ionel Popel vergaß seiner Frau Blumen mitzubringen und weigerte sich dann auch noch, bei der Hausarbeit zu helfen. Um ihn zu bestrafen, packte die Frau hart zu.

Nachlesen: Das sind die fünf größten Penis-Irrtümer

Nach der brutalen Tat zeigte sich die Frau uneinsichtig. Sie hätte nicht gewusst, wie stark sie ist und zudem habe ihr Mann die Strafe verdient.

Der Arzt berichtet, dass der linke Hoden heraushing und im Krankenhaus eine Operation notwendig war: "Der Mann hatte eine offene Wunde an seinen Hoden. Er erzählte uns, dass seine Frau ihn attackiert hatte, weil er ihr am Weltfrauentag keine Blumen brachte."

Die Frau, Marinela Benea, erklärte, sie hatte genug davon, von ihrem Mann ignoriert zu werden: "Ionel ließ sich bei der Arbeit mit einer Flasche Wein bezahlen statt mit Geld und kam dann betrunken nach Hause. Weil ihm in der Nacht kalt war, musste ich die ganze Zeit das Feuer am Leben halten. Als ich am Morgen zu ihm sagte, er solle arbeiten gehen oder mir wenigstens im Haushalt helfen, schrie er mich an und sagte, dass ich ihm keine Befehle zu erteilen hätte. Daraufhin sagte ich zu ihm, dass er nicht mehr mein Mann sei und packte in an den Hoden. Es war nicht mein Fehler, dass er sie wegziehen wollte. Da passierte es. Ich versuchte noch, mit Eis zu kühlen, aber er bestand darauf, ins Krankenhaus gebracht zu werden. Er war sehr wütend."

Ionel erholt sich im Krankenhaus von den Strapazen, die Polizei ermittelt in dem Fall.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen