Wiener Linien

Wiener Linien

1 / 2

Wien: Hitze stürzt U-Bahn ins Chaos

Auch am Donnerstag litten die Fahrgäste noch unter dem Teilausfall der U4. Die U-Bahnlinie fuhr schon seit Mittwochabend nicht zwischen der Station Karlsplatz und der Station Meidling. Grund: eine beschädigte Stromschiene im Bereich der Station Längenfeldgasse.

Laut Answer Lang, Sprecher der Wiener Linien, dürfte die Hitze schuld an dem Gebrechen sein. 100.000 Passagiere und Touristen irrten gestern auf der Suche nach dem Schienenersatzverkehr umher. Die Wiener Linien bemühten sich zwar mit Extra-Personal und Mineralwasserflaschen, den Schaden zu minimieren. Doch der Schienenersatzverkehr funktionierte nicht problemlos. So mussten sich Wiener und Touristen zunächst an der Bus-Station am Karlsplatz anstellen. Um 9.40 Uhr bildete sich eine 150-Personen-Warteschlange. „Ich muss beruflich nach Unter St. Veit. Der Ausfall ist sehr ärgerlich“, so die Wienerin Doris Z. (31).

Die Touristen stöhnten ebenfalls: „Unglaublich, zunächst die schlechte Beschilderung in der Station, dann noch das lange Warten auf den Bus.“ Info-Tafeln auf Englisch suchte man vergeblich. 20 Minuten später fuhr dann endlich ein Bus vor. Dort machten die Fahrgäste angesichts der fehlenden Klimaanlage ihrem Ärger weiter Luft: „Eine echte Sauna hier“, beschwerte sich Peter O. aus Deutschland. An der Endhaltestelle Meidlinger Hauptstraße stiegen die Passagiere völlig durchgeschwitzt aus dem knallvollen Bus.

Fahrgäste minutenlang in Zug der U3 eingeschlossen
Die Reparaturen zogen sich am Donnerstag bis in die Abendstunden. Unterdessen gab es auch bei der U3 eine Störung. Die Türen ließen sich nicht mehr öffnen, die Passagiere mussten die Notentriegelung verwenden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Jetzt spricht die Mutter von Hadishat (7)
Interview Jetzt spricht die Mutter von Hadishat (7)
Die Siebenjährige wurde in Wien durch einen Stich in den Hals getötet. 1
Mädchenmord: Verdächtiger festgenommen
Wien-Döbling Mädchenmord: Verdächtiger festgenommen
In einer Pressekonferenz gab die Polizei schreckliche Details bekannt. 2
Herzstich nach Streit um Mädchen
Gymnasiast (17) in Imst getötet Herzstich nach Streit um Mädchen
Der Messerstecher holte per Handy Verstärkung – zu viert passte man die Vorarlberger ab. 3
"Er wollte auch seinen Bruder töten"
Vater des Täters: "Er wollte auch seinen Bruder töten"
Das Geständnis an sich ist schon der pure Horror – plante er einen zweiten Mord? 4
Talk-Gast kippt in ORF-Show um
Schwächeanfall im Live-TV Talk-Gast kippt in ORF-Show um
Plötzlich sackte die Frau vor dem Moderator nach vorn und brach zusammen. 5
Großeinsatz am Wiener Hauptbahnhof
Verdächtiger Gegenstand Großeinsatz am Wiener Hauptbahnhof
Ein verdächtiger Gegenstand löste einen Großeinsatz der Polizei aus. 6
Mädchen-Mord: Mutter darf nicht zum Begräbnis
Abschied Mädchen-Mord: Mutter darf nicht zum Begräbnis
Während die Familie gerade umsiedelt, wird die kleine Hadishat in die Heimat überführt. 7
Verdächtiger: 'Ich wollte irgendwen umbringen'
Kindermord in Wien Verdächtiger: 'Ich wollte irgendwen umbringen'
Der Mann aus der Wohnhausanlage schockte mit seinem Geständnis sogar die Polizisten. 8
Mädchen-Killer ging nach Mord in die Elite-Schule
Gymnasiasten packen aus Mädchen-Killer ging nach Mord in die Elite-Schule
Bei der Polizei gibt der Mordverdächtige die Rolle, die er auch in der Schule am besten konnte: den großen Schweiger. 9
Bub (9) von vier Hunden attackiert
In Niederösterreich Bub (9) von vier Hunden attackiert
Der Neunjährige erlitt tiefe Wunden und zahlreiche Hämatome. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten