27-Jähriger erstickte im Tiefschnee

Tödlicher Skiunfall

27-Jähriger erstickte im Tiefschnee

Ein 27-jähriger Berliner ist am Freitag im Vorarlberger Skigebiet Silvretta Montafon tödlich verunglückt. Er fuhr gegen 14.00 Uhr mit einem ebenfalls aus Berlin stammenden 26-Jährigen in St. Gallenkirch in Richtung Talstation. Als der 27 Jährige nicht wie vereinbart bei der Talstation ankam, verständigte sein Kollege laut Polizei die Pistenrettung.

Unglücklicher Sturz
Offenbar war der 27-jährige aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse von der Piste abgekommen und so unglücklich in den Tiefschnee gestürzt, dass er mit dem Kopf voraus bis zur Hüfte im Schnee stecken blieb und dabei keine Luft mehr bekam. Die Reanimationsmaßnahmen durch die Pistenrettung und das Team des Notarzthubschraubers blieben erfolglos.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen