464 kamen, 16 mussten zurück

In Spielfeld

© Herbert P. Oczeret

464 kamen, 16 mussten zurück

Samstagmittag an der Grenzkontrollstelle. Slowenische Seite. Es schneit leicht. Ich treffe die Familie Aleuwi aus Syrien: Vater, Mutter, zwei Kinder, zwei Mädchen. Ihr Ziel ist Deutschland. Mit dem Zug kamen sie um 11 Uhr in Šentilj an. Seit mehr als einer Woche sind sie unterwegs: Türkei, Griechenland, Kroatien, Slowenien – die übliche Balkanroute.

Kälte. Sie sind dick eingehüllt, die Mutter so erschöpft, dass sie mit dem Rollstuhl in Richtung Österreich geschoben werden muss. Die Familie weiß nichts von einer Obergrenze. Auch ist ihr nicht klar, dass nur jene einreisen dürfen, die einen Asylantrag in Österreich oder Deutschland stellen wollen.

Papiere werden gecheckt, Fingerprint abgefertigt
Ein knappes Dutzend Dolmetscher warten in der neuen Grenzabfertigungsstelle in Spielfeld auf unsere Familie. Sie fragen, woher die Familie stammt, die Papiere der Syrer werden überprüft. Außerdem werden alle Ankömmlinge durchsucht. Ihr Gepäck wird mit Metallsuchgeräten gecheckt. Interviews sind in dieser Zone unmöglich. Auch das Prozedere, wie die Identität der Flüchtlinge geprüft wird, bleibt geheim.

Armbänder
Danach geht es in einen der insgesamt 24 Container zur Registrierung. Abdrücke von insgesamt drei Fingern werden pro Hand genommen und mit den Daten im Computer verglichen.

  • Ein grünes Band bekommen jene, bei denen alles in Ordnung ist.
  • Ein gelbes Band signalisiert, dass Zweifel über die Angaben bestehen.
  • Wer ein rotes Band zugeteilt bekommt, muss zurück nach Slowenien.

Unsere Familie erhält grüne Bänder, schafft den Grenzübertritt ohne Probleme. Nach zwei Stunden sind alle Formalitäten erledigt, die Familie hat die Papiere zur Weiterreise nach Deutschland.

Rauswurf
Andere haben weniger Glück: In den ersten beiden Tagen der neuen Grenzstelle mussten 43 von 964 zurück. Am Freitag traf es 16 von 464, die abgewiesen wurden. Nur 40 stellten in den ersten beiden Tagen einen Asylantrag in Österreich. Die Samstagzahlen lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Bomben-Alarm am Flughafen Wien
Schwechat Bomben-Alarm am Flughafen Wien
Ein unbeaufsichtigtes Gepäckstück löste den Alarm aus. 1
Morddrohung gegen oe24-Redaktion
Auf Facebook Morddrohung gegen oe24-Redaktion
Auf Facebook wurde der gesamten oe24-Redaktion mit Mord gedroht. Anzeige läuft. 2
WEGA rettete misshandelte Frau in Wien-Meidling
"Er bringt mich um" WEGA rettete misshandelte Frau in Wien-Meidling
Der Lebensgefährte des Opfers wurde festgenommen. 3
Plötzliches Aus für Burkini in Melker Schwimmbad
Verwirrung um Verordnung Plötzliches Aus für Burkini in Melker Schwimmbad
Im Wachaubad ist der Ganzkörperbadeanzug von nun an verboten. 4
Wirbel um Pool für Feuerwehr Mödling
Geldverschwendung? Wirbel um Pool für Feuerwehr Mödling
Die FF Mödling muss sich wegen eines Swimming Pools heftige Kritik gefallen lassen. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Österreich Serien-Missbrauch - 3 Jahre Haft für 23-Jährigen
Der 23-jährige Mann, der 2015 und 2016 in Wien serienweise Frauen belästigt haben soll, ist am Freitag am Straflandesgericht zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt worden.
Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Wien Versammlung für "Alt-Wien"-Kindergärten
Trotz der im Raum stehenden Einigung rund um Fördermittelrückforderungen der Stadt Wien vom Betreiber der 33 "Alt-Wien"-Kindergärten haben am Donnerstagnachmittag betroffene Eltern und Mitarbeiter vor dem Rathaus gegen das mögliche Aus der Betreuungseinrichtungen demonstriert.
Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Papst Franziskus Papst besucht früheres Konzentrationslager Auschwitz
Anders als seine Vorgänger verzichtete Franziskus auf eine öffentliche Rede. Stattdessen betete er und traf sich mit Überlebenden.
Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Riesendino Riesen-Saurierspur in Bolivien gefunden
Der über einen Meter große Fußabdruck befindet sich rund 60 Kilometer außerhalb der Stadt Sucre. Er könnte von einem zweibeinigen Dinosaurier stammen.
Spion ins All geschickt
Atlas-V-Rakete Spion ins All geschickt
Eine US-Trägerrakete hat am Donnerstag einen Satelliten zur geheimdienstlichen Überwachung über der Erde positioniert.
Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Ice Bucket Challenge Forschungserfolg dank Ice Bucket Challenge
Im Kampf gegen die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, haben Forscher ein neues Gen entdeckt.
News Flash: keine Terror-Entwarnung
News Flash News Flash: keine Terror-Entwarnung
Außerdem: Hofer vor Van der Bellen, Clinton gegen Trump und ÖFP Pressekonferenz.
Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Bundespräsidentenwahl Hofer zieht an Van der Bellen vorbei
Norbert Hofer baut seinen Vorsprung weiter aus und führt vor Alexander Van der Bellen mit 52 zu 48%.
Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Lavastrom Heiße Erde trifft kaltes Wasser
Zum ersten Mal seit 2013 hat ein Lavastrom des Vulkans Kilauea auf Hawaii den Ozean erreicht.
Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
US-Wahl Hillary Clinton will US-Präsidentin werden
Mit scharfen Angriffen auf ihren Rivalen Donald Trump hat die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton bei der Demokratischen Partei für Unterstützung bei der Präsidentenwahl in gut drei Monaten geworben.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.