62 Einkaufszentren-Wirte angezeigt

Gastro-Rauchverbot

 

62 Einkaufszentren-Wirte angezeigt

Freiwillige hätten im und rund um das Donauzentrum bzw. Donauplex 73 Gastronomen bezüglich eines Verstoßes gegen das Tabakgesetz untersucht, erklärte Obmann Dietmar Erlacher am Donnerstag. Gegen 62 davon erstattete die Initiative Anzeige.

Raucherkuch'ln
Diese wurden am Bezirksamt unmittelbar nach dem Pressetermin übergeben. Nicht angezeigt wurden drei Restaurants, die Raucher- und Nichtraucher-Bereiche aufwiesen, bei den restlichen acht handelte es sich laut Erlacher um "Raucherkuchel'n", sprich Kleingaststätten unter 50 Quadratmetern, die den Tabakkonsum gestatten dürfen. "Wir brauchen in Österreich generell rauchfreie Gaststätten, zum Wohle der Gesundheit, aber auch zur Beendigung der Wettbewerbsverzerrung, sowie für das Wohl unserer Touristen", betonte der Obmann.

Anzeigen per Internet
Verkündet wurde bei dem Termin weiters die Schaltung der Internetseite http://www.rauchersheriff.at, über die ab Anfang Mai anonym jeder Anzeigen an die Behörden versenden können soll. Eine nach dem Termin geplante Demonstration sagte die Nichtraucher-Initiative aus Sicherheitsgründen ab, in der Nacht auf Donnerstag sei es bei Dreharbeiten in der Wiener Innenstadt in einem Lokal zu Handgreiflichkeiten gekommen. Auch künftig will die Selbsthilfegruppe weiter kontrollieren, vor allem in Einkaufszentren und -Straßen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen