Cops zogen Ost-Gang aus dem Verkehr

Über 74 Einbrüche

© SID NOE

Cops zogen Ost-Gang aus dem Verkehr

Bruck/Leitha. Radoslav S. (37), Klaudia C. (37), Stanislav S. (35), René F. (32), Klaudia H. (33) und Samuel S. (32) verbindet einiges: Sie stammen aus Bratislava (SK), reisten als Kriminaltouristen – und sitzen jetzt ein. Diensthund „Warrior le Bosseur“ hatte ihre mehrwöchige Ganoven-Karriere jäh gestoppt.

Ertappt
Radoslav S. und Komplizin Klaudia C. waren am 1. Juni 2010 in Wolfsthal bei einem Einbruch gesehen worden, konnten aber flüchten. Kurz später dann der entscheidende Tipp aus Hainburg – ihr Fluchtauto war entdeckt worden. In einem Wald neben dem Parkplatz wurde das Duo vom Diensthund aufgestöbert. Ihr Fahrer, ein Taxler, der die Gruppe immer zu den Coups pilotierte, floh.

Erhebungen
Die Fahnder Michael Frühstück sowie Wilhelm Meidlinger hatten nur zwei Tage später erneut Erfolg: In Bad Deutsch Altenburg konnten sie den Rest der Ost-Bande fassen. Das kriminelle Sextett gestand schließlich nach und nach mehr als 74 Einbrüche mit einem Gesamtschaden von 120.000 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen