Dreijährige geriet in Teigrührmaschine

Griff in das Gerät

© ÖSTERREICH

Dreijährige geriet in Teigrührmaschine

Ein dreijähriges Mädchen hat am Samstagnachmittag in Asten (Bezirk Linz-Land) in Oberösterreich im Restaurant ihres Vaters in eine eingeschaltete Teigknetmaschine gegriffen. Die Hand des Kindes wurde dabei eingeklemmt, die Dreijährige erlitt schwere Quetschungen.

Griff in die Maschine
Gemeinsam mit ihrer Mutter besuchte die Dreijährige am Samstagnachmittag ihren Vater in dessen Restaurant. In einem unbeobachteten Moment griff das Mädchen in der Küche in die Maschine und wurde zwischen der Rührschüssel und dem Gehäuse der eingeschalteten Teigknetmaschine eingeklemmt.

Der Vater zog sofort den Stromstecker heraus, die Schüssel ließ sich jedoch nicht mehr zurückdrehen. Erst der Feuerwehr gelang es nach zehn Minuten akribischer Kleinarbeit mit Hilfe mehrerer technischer Hilfsmittel, die Hand der Dreijährigen zu befreien. Es musste dabei besonders behutsam vorgegangen werden, um das Kind nicht zusätzlich zu verletzen. Außerdem gab es für die Rettungskräfte rund um die Teigmaschine kaum Platz.

Mit schweren Quetschungen an der linken Hand wurde das Mädchen ins Linzer AKh eingeliefert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen