Rettung_TZ_Niesner

Burgenland

Wiener kam bei Verkehrsunfall ums Leben

Der 74-jährige krachte mit seinem Auto frontal in einen Pkw.

Ein 74-jähriger Wiener ist am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall im Nordburgenland ums Leben gekommen. Der Mann war mit seinem Pkw zwischen Podersdorf und Weiden am See (Bezirk Neusiedl am See) frontal gegen den Wagen eines Pensionistenpaares aus dem Seewinkel gekracht. Der 71-jährige Lenker wurde bei dem Unfall schwer, seine 66-jährige Frau leicht verletzt, hieß es von der Polizei.

Reanimation erfolglos
Für den Wiener kam laut Landessicherheitszentrale Burgenland jede Hilfe zu spät. Die Wiederbelebungsversuche der Einsatzkräfte blieben erfolglos. Möglicher Grund für den tödlichen Zusammenstoß könnte die glatte und schneebedeckte Fahrbahn gewesen sein, sagte ein Beamter. Genauere Details zum Unfallhergang waren zunächst nicht bekannt.

Zahlreiche Blaulichteinsätze im Burgenland

Die winterlichen Fahrbahnverhältnisse sorgten auch in den Bezirken Mattersburg und Eisenstadt für einsatzreiche Stunden bei den Blaulichtorganisationen. Bei Krensdorf (Bezirk Mattersburg) kam ein Lenker, der in Richtung Pöttsching unterwegs war, mit seinem Wagen von der Straße ab. Das Fahrzeug überschlug sich, der Mann wurde dabei verletzt.

Einen Verletzten forderte auch ein Verkehrsunfall bei der Ausfahrt Wiesen Richtung Mattersburg. Bei Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) kam auf der B50 ein Wagen auf glatter Fahrbahn ins Rutschen und schlitterte in den Straßengraben. Auch hier waren die Rettungskräfte gefordert.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten