Fall Kampusch: Tatort-Ermittler angezeigt

Schwere Vorwürfe

Fall Kampusch: Tatort-Ermittler angezeigt

Kein Ende im Entführungsfall Natascha Kampusch: Während bis Ende 2012 ein Komitee mit Unterstützung von Experten des FBI und des deutschen Bundeskriminalamts 270.000 Aktenseiten in Hinblick auf mögliche Polizeipannen sichtet, wird die Causa wieder zum Fall für die Justiz.

Amtsmissbrauch?
In drei Anzeigen, ausgearbeitet von BZÖ-Mandatar und Rechtsanwalt Ewald Stadler, erhebt Karl Kröll, der Bruder des toten Hauptermittlers Franz, schwere Vorwürfe gegen Behörden und Staatsanwälte.

Der leitenden Innsbrucker Staatsanwältin Brigitte Loderbauer wirft Kröll Amtsmissbrauch vor. Das Stadtpolizeikommando Graz und die Tatortgruppe im LKA Steiermark sollen laut Kröll bei der Aufklärung nachlässig agiert haben. „Die Zeugin Martina Kröll (Ex-Frau des toten Ermittlers, Anm.) hat widersprüchliche Aussagen getätigt, sie hat wegen Telefongesprächen Erklärungsbedarf“, so Kröll. Die dritte Anzeige richtet sich gegen Unbekannt wegen Mord. Kröll: „Ein Fremdverschulden beim Tod des Bruders ist laut eines neuen Berichts nicht auszuschließen. Eine Obduktion, die nie stattfand, ist nötig.“

Postings (8)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

amsor
>>
04.09.2012 00:10:33 Antworten

Ich glaube nicht, dass NK sich hier immer wieder hervortut, sondern dass aus Gutem Grunde die Sache noch einmal durchleuchtet werden sollte und der Tod von Franz Kröll neu untersucht gehört ! - Liebe Redaktion, WOZU braucht man hier wirklich die Kommentare von Facebook, wo offensichtlich ein jeder jeden Schwachsinn posten kann, ohne dass Ihre Redaktion etwas dagegen unternehmen kann ?

dodo_2340 (GAST)
>>
03.09.2012 19:41:57 Antworten

Ein paar Voll-Idioten duerften immer noch nicht kapiert haben, dass nicht Natascha Kampusch ihren Fall samt allen Randerscheinungen immer wieder aufrollt.

fallmann philipp (GAST)
>>
03.09.2012 12:42:31 Antworten

der scheiss geht ma scho am oasch

disti (GAST)
>>
03.09.2012 11:55:11 Antworten

ist das geld schon wieder ausgegangen?

Bärchen... (GAST)
>>
03.09.2012 11:34:13 Antworten

..es geht hier nur um eine Folgeerscheinung der Kampusch-Sache. Das tragische Ableben des menschlich nicht immer einfachen, aber beruflich vielleicht des besten Kriminalbeamten - Franz Kröll - soll genau aufgeklärt werden.

Laserstrahl
>>
03.09.2012 11:12:36 Antworten

Ich finde es gut wenn hier nochmals ermittelt wird, hier geht noch was.....

bärchen (GAST)
>>
03.09.2012 10:28:19 Antworten

mensch lassts de mist doch mal ruhen, dieser fall is so ein beschiss von hinten und vorne .. schickt die tussi zu nem gehirndoktor und schluss mit dem theater ...

Fantomas90 (GAST)
>>
03.09.2012 08:24:07 Antworten

ZILINGER: sie und Sedlazek, das sind die beiden primitivsten Ungustln. FPÖ eh klar ....