Sonderthema:
Flüchtling als Lebensretter

Wirt verblutete beinahe

Flüchtling als Lebensretter

Der Hilfe des couragierten Schweißers Poya K. (24) ist es zu verdanken, dass eine weitere brutale Bluttat in Kapfenberg nicht tödlich endete. Wie berichtet, war ein Gast mit dem Messer auf den türkischen Besitzer (45) eines Kebap- und Pizzalokals losgegangen.

Der junge Afghane, der vor neun Jahren als Flüchtling nach Österreich kam, war zufällig in der Gegend, als er auf einmal Mehmet A. (45) vor seinem Imbiss blutüberströmt um Hilfe rufen sah. Poya K. eilte dem Opfer sofort zu Hilfe: „Das Opfer rief mir zu, Rettung und Polizei zu holen. Der Täter sah mich mit einer bösen Grimasse an. Aber ich hab trotzdem gerne geholfen.“

Die Vorgeschichte: Ein Streit mit einem stadtbekannten, gebürtigen Dominikaner (30) war im Lokal eskaliert, weil der Betrunkene nicht gehen wollte.

Gemeinsam mit dem Sohn des Opfers schaffte es Poya K., den Angreifer abzuwehren und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Das Opfer wurde schwer verletzt ins LKH Graz geflogen. Sein Zustand ist laut Familie stabil.

(lae)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen