Hannes Haas stirbt nach schwerer Krankheit

Wien

Hannes Haas stirbt nach schwerer Krankheit

Der Kommunikationswissenschafter Hannes Haas ist tot. Wie die APA aus dem Wiener Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft erfuhr, verstarb er Donnerstagabend (20. März) nach kurzer schwerer Krankheit im 57. Lebensjahr. Haas war von 2006 bis 2010 Institutsvorstand. Er galt als außerordentlich beliebter Universitätslehrer und betreute weit mehr als 700 Abschlussarbeiten.

Haas, 1957 in Leonding/OÖ geboren, studierte in Wien Publizistik, Germanistik und Theaterwissenschaft. Während des Studiums arbeitete er als ständiger freier Mitarbeiter für den ORF, und auch nach der Promotion 1983 verfasste er Beiträge zu kommunikationspolitischen Themen in diversen Tageszeitungen.

Wissenschaftlich war er vor allem in Wien, aber auch in Zürich tätig. Nach seiner Habilitation 1997 wurde er außerordentlicher Universitätsprofessor. Von 2000 bis 2006 war er stellvertretender Publizistik-Institutsvorstand in Wien, danach leitete er das Uni-Institut als Nachfolger von Wolfgang Langenbucher bis 2010.

Im selben Jahr erhielt er auch die ordentliche Professur für Journalismusforschung. Ab 2007 war Haas zudem für die Theodor-Herzl-Dozentur verantwortlich, die Persönlichkeiten wie Antonia Rados, Alice Schwarzer oder Armin Wolf als Vortragende ans Institut brachte.

Medienpolitisch zeichnete Haas etwa für eine im Auftrag des Bundeskanzleramts verfasste Evaluationsstudie zur Presseförderung verantwortlich. Sein Fazit in dem 2013 veröffentlichten Papier: Derzeit ist die sie beim Erreichen ihres Ziels - dem Erhalt der Pressevielfalt - "nicht effektiv". Nicht Titel oder Medienunternehmen, sondern journalistische Inhalte sollten deswegen künftig in den Mittelpunkt der Finanzierung durch die öffentliche Hand gestellt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten