Julias Mama über heiße Spuren

"War nicht süchtig"

Julias Mama über heiße Spuren

In der kleinen Weinviertler Gemeinde Pulkau leben Julia Kührers Eltern – und verfolgen jede Entwicklung im Fall ihrer vermissten Tochter mit Herzklopfen. Im Juni 2006 ist die damals 16-jährige Schülerin aus ihrem Heimatort spurlos verschwunden.

"Jede Nachricht tröstet"
Mittlerweile wird sie von einer Polizei-Soko („Cold Case“) gesucht. Und wie berichtet meldeten sich jetzt zwei Zeugen, die sicher sind, dass sie Julia im Wiener Drogenmilieu am Karlsplatz und Praterstern gesehen haben – zuletzt vor drei Monaten.

Mama Brigitte Kührer hört die News mit gemischten Gefühlen: „Einerseits tröstet jede Nachricht über ein Lebenszeichen. Andrerseits belastet die Vorstellung, dass sie sich in der Szene verstecken könnte. Sie war nicht süchtig; sollte sie es sein, würde ich ihr natürlich helfen.“ Trotziger Nachsatz: „Für uns ist Julia abgängig – ohne Interpretation.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen