Kühe gehen auf Kärntner Landwirtin los

Schwer verletzt

© AP

Kühe gehen auf Kärntner Landwirtin los

Eine 49 Jahre alte Landwirtin ist am Donnerstagabend in Kärnten von zwei Mutterkühen attackiert und schwerstens verletzt worden. Die Tiere dürften durch den Hund der Bäuerin in Unruhe versetzt worden sein.

Bruder vertrieb Kühe
Die Frau ging mit ihren beiden vierjährigen Kindern und ihrem Hund am Abend auf die Weide ihres Hofes in Glödnitz (Bezirk St. Veit/Glan). Dort weideten zwei Kühe mit ihren Kälbern. Plötzlich gingen die Kühe auf die Frau und die Kinder los. Die Landwirtin wurde zu Boden gestoßen und erlitt schwerste Verletzungen im Brustbereich. Die Tochter wurde leicht verletzt, ihr Zwillingsbruder kam mit dem Schrecken davon.

Durch die Schreie der beiden Kinder wurde deren 19 Jahre alte Bruder, der sich im Haus befand, aufmerksam. Er lief auf die Weide und vertrieb die wütenden Kühe. Mit Hilfe eines Urlaubsgastes barg er seine Mutter, die vom Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt geflogen wurde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen