Millionen-Show ohne Millionäre

Seit 4 Jahren kein Gewinner

© TZ Österreich

Millionen-Show ohne Millionäre

Nach wie vor ist sie eines der wichtigsten TV-Formate im krisengeschüttelten ORF: Armin Assingers „Millionenshow“. Erst Ende Oktober lockte der Kärntner bei einer Prominenten-Ausgabe wieder 1.012.000 Zuschauer vor die TV-Bildschirme und trotzdem ist die Show in der Krise.

Noch nie ließ Millionär so lange auf sich warten

Denn für viele Zuschauer hat die Sendung ihren Kick schon längst verloren. Der Grund: Seit mehr als vier Jahren gelang es keinem einzigen Kandidaten mehr eine Millionen Euro mit nach Hause zu nehmen. In der zehnjährigen Geschichte der Show gab es noch nie eine solch lange Durststrecke (1.512 Tage) und viele Kandidaten fragen sich jetzt: Warum überhaupt bewerben, wenn man sowieso kaum eine Chance auf die Millionen hat?

Im Mai schaffte es zwar der letzte Kandidat, der 30-jährige Student Martin Fraczek, bis zur letzten Frage – machte dann allerdings einen Rückzieher und ging mit 300.000 Euro heim. Letzte Millionärin wurde am 18. September die Germanistin HeideGondek aus Wien. Heuer wurde überhaupt erst zweimal die Millionenfrage gestellt, beide Male machten die Kandidaten in letzter Minute einen Rückzieher.

Doch warum schafft niemand mehr 15 Fragen richtig zu beantworten? Wurden sie absichtlich schwerer gemacht um dem ORF zusätzliche Ausgaben zu ersparen? Im Gespräch mit ÖSTERREICH weißt ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm jede Kritik zurück. „Nein, die Fragen werden absolut nicht schwieriger gehalten. Neben Wissen gehört aber eben auch das letzte Bisschen Risikobereitschaft dazu.“

Weniger Risiko wegen Wirtschaftskrise
Sogar die Wirtschaftskrise soll dafür mitverantwortlich sein, dass die Kandidaten nicht mehr gewinnen. „Ich denke, dass in wirtschaftlich schwierigen Zeiten auch die Risikobereitschaft bei den Kandidatinnen und Kandidaten abgenommen hat. Wenn jemand sichere 300.000 Euro hat, geht er nicht mehr das Risiko ein, auf die Gewinnstufe zurückzufallen“, so Böhm weiter.

In Deutschland gibt es übrigens ähnliche Prwobleme: Auch bei Günther Jauch siegte seit vier Jahren niemand mehr. Sein Erfolgsrezept für Kandidaten: „Am ehesten gewinnen Sie die Millionen, wenn Sie locker bleiben. Krampfhaft hat bei mir noch keiner eine Million geholt.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen