Mutter und Sohn auf Westautobahn überrollt

Fahrerflucht

Mutter und Sohn auf Westautobahn überrollt

Ein 32-jähriger Mann und seine 56-jährige Mutter sind am Dienstag um 6.15 Uhr auf der Westautobahn (A1) in Oberösterreich von einem Auto von der Fahrbahn katapultiert und getötet worden. Die Frau und ihr Sohn, beide aus dem Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich, standen kurz vor der Ausfahrt Mondsee auf dem Pannenstreifen neben der Richtungsfahrbahn Salzburg. Die Polizei fahndete am Nachmittag noch nach dem fahrerflüchtigen Lenker.

Der 32-Jährige saß zuvor am Steuer, kam auf der spiegelglatten Fahrbahn ins Schleudern und stieß mit seinem Wagen, in dem auch seine Mutter saß, gegen die Leitschienen. Einem dahinter fahrenden Lenker aus dem selben Bezirk ging es ähnlich, der 39-Jährige kam nach der Kollisionen mit der Planke am Pannenstreifen hinter dem Fahrzeug des 32-Jährigen zu stehen. Alle drei Insassen stiegen aus und warteten etwa 50 Meter neben den Autos auf dem Pannenstreifen auf die Polizei.

Suche nach Renault Kangoo
Ein vorbeifahrender Lenker sah die Frau und die Männer noch dort stehen. Danach dürfte ein noch unbekanntes Fahrzeug an der Unfallstelle ins Schleudern geraten und in die Personengruppe gefahren sein. Die drei Personen wurden über die Leitschiene katapultiert.

Für Mutter und Sohn endete der Unfall tödlich. Der 39-jährige Mann wurde schwer verletzt, war aber ansprechbar, als die Polizei eintraf. Er wurde ins Krankenhaus Vöcklabruck eingeliefert.

Zierkappe verloren

Das Fahrzeug des flüchtigen Lenkers verlor eine Zierkappe und müsste rechts hinten bei der Stoßstange und bei der Rückleuchte beschädigt sein. Laut Zeugenaussagen war auf dem weißen Transporter keine Firmenaufschrift angebracht. Die Polizei hofft auf Hinweise.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen