Nach Obduktion fix: Baby wurde erdrosselt

Vor dem Suizid

Nach Obduktion fix: Baby wurde erdrosselt

Jetzt ist es traurige Gewissheit: Jene Wienerin (22), die sich im Italien-Urlaub nahe eines Campingplatzes mit einem Schal erhängte, hatte zuvor ihr fünf Monate altes Baby erdrosselt. Das ergab die Obduk­tion des toten Kindes.

Wie berichtet, litt die Studentin unter schweren Depressionen. Diese hatten sich nach der Geburt ihres Buben noch verstärkt. Die Mutter der 22-Jährigen or­ganisierte deshalb einen ­gemeinsamen Urlaub in Italien. Doch plötzlich waren Tochter und Enkerl verschwunden. Einsatzkräfte fanden wenig später die Leichen der beiden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen