Pörtschach wird zu Painting-City

Bodypainting-Festival

© Getty Images

Pörtschach wird zu Painting-City

"Ich bin absolut zufrieden mit der Entscheidung“, freut sich Alex Barendregt, Erfinder des World Bodypainting Festivals (WBF) über den neuen Standort: Am Montag wurde verkündet, dass für die kommenden drei Jahre die lebenden Kunstwerke in Pörtschach am Wörthersee die Besucher in Staunen versetzen werden.

Perfekte Kulisse

"Sieben oder acht Orte haben sich angeboten. Ich habe mir viel Zeit genommen, bei allen die Stärken und Schwächen herauszufiltern und Pörtschach passt“, so Barendregt. Die Halbinsel dort biete eine traumhafte Kulisse, entsprechende Infrastruktur, passendes touristisches Angebot und ähnlich wie Seeboden "einen Dorfcharakter, der bei den Künstlern und Besuchern immer gut angekommen ist“, schwärmt Barendregt. Am neuen Austragungsort sei auch der See immer präsent, "was die Kärnten Botschaft auch vermittle“. Es hätte auch mit Klagenfurt "konstruktive Gespräche“ gegeben, aber die von Barendregt bevorzugte Ostbucht wurde vom Stadtsenat abgelehnt. Alternativ-Standorte in der Innenstadt oder auf der Schleppealm standen zur Debatte, "an diesen Standorten hätte es aber einfach nicht gepasst“.

40 Nationen erwartet

Nun werden vom 27. Juni bis 3. Juli 2011 wieder Teilnehmer aus etwa 40 Nationen erwartet, die rund 30.000 Besucher anlocken sollen. Das Festival geht über die ganze Woche mit drei finalen Haupttagen vom 1. bis 3. Juli, an denen die Weltmeister in verschiedenen Kategorien gekürt werden.

Autor: (frj)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen