Schafskälte bringt Schnee auf den Bergen

Wetter-Prognose

Schafskälte bringt Schnee auf den Bergen

Auf die Schafskälte ist Verlass. Auch heuer sorgt ein Kälteeinbruch Mitte Juni, dass in den Bergen Schnee fällt. Wie kommt es dazu? Die Meeresoberflächen nördlich von Europa sind noch kalt, daher kann mit einer Nordströmung innerhalb kurzer Zeit polare Kaltluft bis zu den Alpen vorstoßen.

Auch die nächsten Tage bleiben kühl und unbeständig bei Temperaturen zwischen 15 und maximal 25 Grad. Der Sommer pausiert zumindest bis zum kalendarischen Sommerbeginn am Sonntag.

Wetter_Prognose.jpg

Am Donnerstag ziehen von Norden her einige dichte Wolken durch und von Vorarlberg bis Salzburg und Oberösterreich muss mit dem einen oder anderen Regenschauer gerechnet werden. Weiter im Osten und Süden bleibt es weitgehend trocken, im Süden überwiegt sogar der Sonnenschein. Der Wind weht verbreitet schwach bis mäßig, im Osten und auf den Bergen aber teils lebhaft aus West bis Nordwest. Frühtemperaturen 8 bis 13 Grad, Tageshöchsttemperaturen 18 bis 25 Grad.

Freitag: Kaltfront erreicht uns
Eine Kaltfront erreich Österreich und bringt einige Wolken, Regenschauer und eingelagerte Gewitter mit sich. Vor allem in den Nordstaulagen regnet es teils anhaltend, ansonsten gehen immer wieder Schauer nieder, stellenweise sind auch Gewitter eingelagert. Am höchsten ist die Gewittergefahr im Süden. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus Nordwest, im Süden bleibt es schwach windig. Frühtemperaturen 11 bis 17 Grad, Tageshöchsttemperaturen 16 bis 23 Grad.

Samstag: Sonne und Wolken, Schauer
Der Tag verläuft wechselnd bewölkt. Dabei sind die Wolken vor allem im Westen gebietsweise auch recht dicht. Dazu gibt es einige Regenschauer. Im Süden und Osten ist es zunächst noch öfter sonnig, ehe sich am Nachmittag und Abend auch einzelne Schauer hierher ausbreiten. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest, im Süden ist es schwach windig. Frühtemperaturen 9 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen zwischen 15 bei längerem Regen und 23 Grad mit Sonnenunterstützung im Südosten.

Sonntag: Wetter stabilisert sich
Vor allem ab den Kitzbüheler Alpen ostwärts bringen dichtere Wolken noch wiederholt Schauer, auch im Norden und Osten treten sie vereinzelt auf. Im Süden bleibt es trocken, im Westen stabilisiert sich das Wetter. Zeitweiser Sonnenschein ist überall möglich, häufiger gibt es ihn am Nachmittag. Der Wind aus West bis Nord weht mäßig, im Osten noch teils lebhaft und im Süden nur schwach. Frühtemperaturen zwischen 8 und 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen bei 16 bis 24 Grad.


 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen