Sonderthema:
Mit Grillgabel auf Saufkumpanen eingestochen

Streit um Frau

Mit Grillgabel auf Saufkumpanen eingestochen

Der 33-Jährige musste sich am Montag wegen versuchten Mords vor Gericht verantworten. Roman R. soll seinen besten Kumpel Michael W. im Sommer des Vorjahrs mit einer Grillgabel niedergestochen haben – es gilt die Unschuldsvermutung. Die zwei Wiener kannten sich bereits seit der Kindheit und gingen gemeinsam durch dick und dünn. Bis eine Frau ihr Verhältnis trübte. Die 34-Jährige war mit dem späteren Opfer Michael W. acht Jahre liiert, bis sie die Partnerin des Angeklagten wurde. Dem Ex passte das aber gar nicht: Er soll R. „täglich Droh-SMS“ geschickt haben.

Im August 2013 kam W. angeblich unangemeldet in die Wohnung des Paars. Nach einem Trinkgelage soll R. rot gesehen, W. verprügelt und mit einer Grillgabel attackiert haben. Der neunfach Vorbestrafte wurde wegen schwerer Körperverletzung zu 3,5 Jahren verurteilt – nicht rechtskräftig.

(kuc)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen