Terroralarm bei Nackt-Radler-Demo: Droher ausgeforscht

Terror-Drohung

Terroralarm bei Nackt-Radler-Demo: Droher ausgeforscht

Schrill, lustig und vor allem freizügig sollte die Demo der Nackt-Radler verlaufen. Etwa 800 Menschen kamen nackt und leicht bekleidet am Schwarzenbergplatz zusammen, weil sie darstellen wollten, wie "schutzlos" und nackt Fahrradfahrer dem "motorisierten Verkehr ausgeliefert" sind. Kurz vor Beginn der Veranstaltung ging bei dem Veranstalter "Critical Mass Wien" eine bedrohliche Nachricht ein.

Laut Veranstalter Willi Grabmayr war in einem Internetforum eine Drohung gegen die Critical Mass ausgesprochen worden. "Jemand behauptet, mit einem Lkw in die Gruppe fahren zu wollen. Die Polizei klärt die Situation gerade auf", schrieb der Organisator um 18.30 Uhr auf Facebook, eineinhalb Stunden nach der geplanten Abfahrt. Über Lautsprecher wurden die Teilnehmer von der Polizei gewarnt.

Laut ÖSTERREICH-Informationen wurde der Droher noch am Freitagabend ausgeforscht und vom Bundesamt für Verfassungsschutz einvernommen. Da der Mann selbst Lkw-Fahrer bei einer Spedition in Niederösterreich ist, wurde die Bedrohung sehr ernst genommen. Beim Droher soll es sich um einen türkischstämmigen Wiener handeln, ob der Mann nun auch in U-Haft genommen wird ist unklar. Die Staatsschützer wollten sich hierzu nicht äußern. Die Ermittlungen laufen.

Trotz der beklemmenden Nachricht ließen sich die Nackt-Radler nicht von ihrem Vorhaben abbringen und fuhren in Polizeibegleitung die geplante Strecke vom Ring über Prater in Richtung Donauinsel. (lae)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen