Verletzter sperrte sich mit Waffen ein

In Werkstatt

Verletzter sperrte sich mit Waffen ein

Ein verletzter 45-Jähriger in Bad Goisern (Bezirk Gmunden) hielt in der Nacht auf Sonntag die Einsatzkräfte auf Trab. Er ließ sich vom Notarzt nicht behandeln, wurde aggressiv und verschanzte sich in einer Werkstatt mit Waffen. Der Mann blutete und war stark alkoholisiert. In der Werkstatt befanden sich mehrere Messer, Schreckschusswaffen und Sportbögen, berichtete die Polizei OÖ.

Waffen sichergestellt
Nachdem der Mann erklärte, im Haus befände sich auch eine Frau, rief der Notarzt die Polizei zur Hilfe. Die Beamten sicherten die Umgebung. Während sie auf das Einsatzkommando Cobra warteten, kam die Ehefrau aus dem Haus. Sie sagte, sie habe nichts mitbekommen, da sie geschlafen habe. Die Gattin konnte den 45-Jährigen schließlich überreden, ins Haus zu kommen. Er wurde vom Notarzt versorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Waffen wurden vorläufig sichergestellt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen