Vertauschte Babys: Klinik wird zahlen

Verhandlungen starten

Vertauschte Babys: Klinik wird zahlen

Wieder ist die Grazer Frauenklinik in die Schlagzeilen geraten: Eine Kinderschwester hat Dienstag einen Buben und ein Mädchen – trotz korrekter Kennzeichnung – vertauscht. Einer Kindsmutter fiel das auf. Es gab einen richtigen Wirbel zwischen den Familien und Klinikmitarbeitern.

Klinik sieht keinen
 Handlungsbedarf

Reformbedarf sieht die Klinik nicht. Betriebsdirektor Gebhard Falzberger: „Dank der Kontrollen wäre die Verwechslung ohnedies aufgefallen.“

DNA – kein Treffer

Erst nach mehr als zwei Jahrzehnten fiel die Verwechslung von Doris Grünwald auf. Sie kam im Oktober 1990 in Graz zur Welt und sucht verzweifelt ihre bio­logische Mutter. 30 Frauen haben sich zum DNA-Test ­gemeldet, es war kein Treffer dabei. Noch in dieser Woche soll es Verhandlungen um eine Entschädigung geben. Die Klinik signalisierte Zahlungsbereitschaft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten