Wilder Sexismus-Streit um Star-Verleger

Christian W. Mucha

Wilder Sexismus-Streit um Star-Verleger

Auf Facebook gehen die Wogen hoch, weil Star-Verleger Christian W. Mucha eine Aussage von Puls4-Moderatorin Verena Schneider zitiert und mit den Worten: „Ein Schelm, der da schlecht denkt“ kommentiert hat.

Einige von Muchas männlichen Facebook-Freunden scheinen durch seine Aussage  dazu ermuntert worden zu sein, „figurfeindliche“  Kommentare zu posten – was prompt  von weiblichen Facebook-Freundinnen Muchas zu Kommentaren und Attacken führte, wie Mucha es selbst in einem Post beschreibt (siehe unten).

„Verspritzt eure Bösartigkeit anderswo“

Ein riesiges Tohuwabohu, das Mucha richtig nervt. In den Kommentaren sei er teilweise „auf das Gröbste“ beschimpft worden. Denjenigen, die dem Verleger Frauenfeindlichkeit vorwerfen, richtet Mucha aus: „Ihr seid entbehrlich. Verspritzt eure Bösartigkeit anderswo.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen