Wirt attackiert Polizisten wegen Tempomessung

Steiermark

Wirt attackiert Polizisten wegen Tempomessung

Ein obersteirischer Wirt hat am Dienstagnachmittag in Kapfenberg Radarmessungen durch die Polizei vor seinem Lokal zu verhindern versucht und sich bei seiner Festnahme massiv gegen die Beamten gewehrt. Ein Beamter wurde in die Hand gebissen, wie die Landespolizeidirektion am Mittwoch mitteilte, ein weiterer leicht verletzt.

Gestört gefühlt
Eine Streife der Polizeiinspektion Kapfenberg hatte gegen 16.00 Uhr im Ortsgebiet an der B116 Geschwindigkeitskontrollen mit einem Lasermessgerät durchgeführt. Dabei befanden sich die Beamten auf dem Gehsteig vor einem Gastlokal. Plötzlich kam der 49-jährige Besitzer auf sie zu und forderte sie auf, den Standort zu verlassen. Er fühle sich durch die Geschwindigkeitsmessungen gestört, war die Begründung. Dann stellte sich der Mann vor die Uniformierten, um sie an weiteren Messungen zu hindern.

Tritte und Bisse
Der Mann wollte sich auch auf Aufforderung der Polizisten nicht entfernen, weshalb er festgenommen wurde. Dabei schlug und trat der 49-Jährige heftig um sich, biss einen Beamten und konnte schließlich nur mühsam überwältigt werden. Der Obersteirer wird angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen